Luxemburg

12. August 2020 21:54; Akt: 12.08.2020 22:04 Print

Waldbrand am Obersauer Stausee ist unter Kontrolle

LIEFRINGEN/BOEWEN – Am Stausee an der Obersauer ist in einem Waldstück ein Feuer ausgebrochen. Der CGDIS ist mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Waldbrand am Obersauer Stausee ist unter Kontrolle, wie die Feuerwehr am Abend mitteilt. In einem Waldstück nahe der Staumauer des Obersauer Stausees war gegen 16.45 Uhr ein Feuer im Unterholz ausgebrochen. Ein Feuerwehrsprecher teilte L'essentiel mit, dass der Brand auf einer Fläche von rund 20000 Quadratmeter wütete. Gegen 19 Uhr einsetzender Regen erleichterte die Löscharbeiten. Auf Bildern, die der CGDIS bei Twitter geteilt hat, ist eine Rauchsäule über dem Waldgebiet deutlich sichtbar. Bilder die uns Leser geschickt haben zeigen, dass der Rauch weithin sichtbar war. Wie die Feuerwehr bestätigte, mussten zu Beginn des Einsatzes zehn Badegäste vom Strand des Sees mit einem Schlauchboot evakuiert werden.

Rund 150 Feuerwehrleute waren zwischenzeitlich im Einsatz. Das benötigte Löschwasser musste mit größeren Tankfahrzeugen zur Einsatzstelle gebracht werden, Unternehmen und Bauern aus der Region unterstützen die Einsatzkräfte zusätzlich mit Wassertanks. Die Lösch- und Kontrollarbeiten können sich noch über mehrere Stunden hinziehen, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr am Abend.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.