Luxemburg

01. Dezember 2021 15:21; Akt: 01.12.2021 15:51 Print

Weiteres N31-​​Unfallopfer stirbt im Krankenhaus

LUXEMBURG – Nach dem Unfall auf der N31 zwischen Niederkorn und Linger Mitte November ist ein weiteres Unfallopfer seinen Verletzungen am Dienstag erlegen.

storybild

Rund zwei Wochen nach dem Unfall auf dem N31 ist eine 19-Jährige gestorben. (Bild: Police Grand-Ducale/Archiv)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der tödliche Verkehrsunfall vom 14. November auf der N31 zwischen Niederkorn und Linger hat ein weiteres Todesopfer gefordert. Eine 19-jährige Frau ist am Dienstagabend im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen erlegen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilt. Mit dem Tod der jungen Frau aus dem belgischen Grenzgebiet sind drei Personen durch den Unfall ums Leben gekommen.

Bei dem Unfall in der Nacht auf den 14. November war ein Autofahrer in Richtung Niederkorn unterwegs, als er mit seinem Auto aus noch unklarer Ursache in den Gegenverkehr geriet. Der Wagen kollidierte dort mit dem Auto einer 22-Jährigen aus Frankreich. Die junge Frau und ein 40-jähriger Mitfahrer des Unfallfahrers starben noch an der Unfallstelle. Der Unfallfahrer stand laut Polizei zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes unter Alkoholeinfluss.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.