Lkw-Kontrolle in Luxemburg

18. Mai 2018 19:19; Akt: 18.05.2018 20:07 Print

«Wie bei den Bremer Stadtmusikanten»

LUXEMBURG – Sicher? Sicherlich nicht! Die Polizei hat eine Kontrolle des Schwerlastverkehrs auf dem gesamten Autobahnnetz durchgeführt und katastrophale Verstöße festgestellt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Die Police Grand-Ducale führt regelmäßige Kontrollen des Lkw-Verkehrs auf Luxemburgs Straßen durch. Auch am Freitag waren die Beamten wieder im ganzen Land unterwegs, um den Brummi-Fahrer über die Schulter, auf die Ladefläche und in die Papiere zu schauen.

Dabei entdeckten die Beamten unter anderem auf der A6 einen Schwertransport, der «etliche Tonnen zum Teil ungesicherte Eisenbahnschienen» mit sich führte. Der Laster wurde aus dem Verkehr gezogen, bis die Ladung ordnungsgemäß gesichert ist.

Bei einem anderen Fahrer, der auf der A3 unterwegs war, kamen den Polizisten ganz unerwartete Assoziationen in den Sinn. Ein Trucker hatte tatsächlich die grandiose Idee, auf seiner Ladefläche nicht nur einen weiteren Lkw, sondern wiederum auf diesem gleich zwei Pkw zu transportieren. Der Sattelzug, «der an die Bremer Stadtmusikanten erinnerte», wie die Polizei nicht ohne Humor schrieb, wurde ebenfalls stillgelegt.

(dix/L’essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.