Unfall in Luxemburg

12. Oktober 2021 11:56; Akt: 12.10.2021 17:29 Print

Zwei Menschen sterben bei Unfall auf N2

LUXEMBURG – Am Dienstagmorgen hat es zwischen Sandweiler und Hamm gekracht. Polizei und Rettungskräfte sind derzeit im Einsatz.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der N2 in Luxemburg zwischen Sandweiler und Hamm hat sich am Dienstagvormittag gegen 11 Uhr ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet, wie der CGDIS und später die Polizei mitteilen. Zwei Personen haben nicht überlebt. Nach dem Kreisverkehr neben den neuen Cargolux-Gebäuden hinter dem Flughafen Findel sind ein Auto und ein Lkw frontal zusammengestoßen. Die Rettungsdienste und die Polizei sind derzeit vor Ort. Der Mess- und Erkennungsdienst wurde mit den Unfallerhebungen betraut.

Die Insassen den Pkws haben das Unglück nicht überlebt. Der 55-jährigen Mann und die 54-jährige Frau aus Deutschland erlagen noch vor Ort ihren schweren Verletzungen. Der Lkw-Fahrer, dessen Beifahrer und eine weitere Person wurden mit leichten Verletzungen zur medizinischen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Sie standen nach der Kollision unter Schock.

Eine dritte Person, die Zeuge des Unfalls war, wurde mit einem Schock ins Krankenhaus eingeliefert. Die Straße war mehrere Stunden lang gesperrt und wurde gegen 17 Uhr wieder freigegeben. Die Polizei hat begonnen, Messungen vorzunehmen, um die Umstände der Tragödie zu klären. Außerdem suchen die Beamten nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, unter der Telefonnummer 244 78 1000 oder per E-Mail an police.syrdall@police.etat.lu.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • marco am 12.10.2021 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech fanen dass hei all Kommentär iwerflessech ass…! Dest zum Respekt fier dei hei hiert Liewen hun misse lossen!!

  • Jos am 12.10.2021 15:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @JP: woher nehmen Sie Ihre Erkenntnisse? Aus den Gerichtsakten von Verhandlungen nach Verkehrsunfällen?

  • JP am 12.10.2021 14:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    in den gegenverkehr rasen wird übrigens nicht bestraft. auf gerader strecke 4km/h zu schnell hingegen schon.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • marco am 12.10.2021 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech fanen dass hei all Kommentär iwerflessech ass…! Dest zum Respekt fier dei hei hiert Liewen hun misse lossen!!

  • Jos am 12.10.2021 15:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @JP: woher nehmen Sie Ihre Erkenntnisse? Aus den Gerichtsakten von Verhandlungen nach Verkehrsunfällen?

  • JP am 12.10.2021 14:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    in den gegenverkehr rasen wird übrigens nicht bestraft. auf gerader strecke 4km/h zu schnell hingegen schon.

    • Linda am 12.10.2021 17:14 Report Diesen Beitrag melden

      Ass wéi ech gesin,do iwerhuelvabot! Awer leider gin et emer rem presséierter wou mengen sie missten iwerhuelen! Mir waren net dabai! Kenen nemen vamuten. Daat ass lo rem eng laang Affaire! Main Baileed und Famillien.

    einklappen einklappen