Hitzealarm

27. Juni 2019 08:08; Akt: 27.06.2019 08:46 Print

100 Anrufe bei der 112 in nur wenigen Stunden

LUXEMBURG – Die Hitzewelle versetzt Luxemburg in Alarmbereitschaft. Die 112 wurde schon am Donnerstagmorgen 100 Mal angerufen, die Retter mussten 66 Mal ausrücken.

storybild

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist noch früh und trotzdem zeigen sich die Folgen der Hitze bereits jetzt. Am Donnerstagmorgen registriert die Zentrale der 112 bereits 100 Anrufe wegen der Hitzewelle. 60 Mal musste der Rettungsdienst ausrücken.

Nicht nur Menschen leiden unter der hohen Temperatur, auch die Technik macht schlapp. Sechs Einsätze gab es wegen technischer Probleme oder weil ein Brand drohte.

Die Regierung betont daher, dass die Bürger Vorsichtsmaßnahmen ergreifen sollten: Kein Sport, direktes Sonnenlicht meiden und ausreichend trinken, so lautet die Faustregel. Im Fall der Warnstufe Rot, wie sie am Mittwoch ausgerufen wurde, gilt das nicht nur für Kinder, ältere oder kranke Menschen.

Bildstrecke: Hitzewelle

(nc/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.