In Indien

14. September 2016 07:02; Akt: 14.09.2016 11:01 Print

Luxemburger startet mit Comic-​​Figuren durch

ECHTERNACH/LAUSANNE – 2004 kritzelte Christian Zilocchi in der Uni ein paar Figuren. Nun vertreibt der Schweiz-Luxemburger seine Helden in Indien und auf der Iberischen Halbinsel.

storybild

Christian Zilocchi hat mit seinen Figuren Glück in Übersee: In Indien verkauft eine Internet-Plattform T-Shirts und Mousepads, ein Textilhersteller will folgen. (Bild: Privat)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Geboren wurden sie in Kanada, aber groß werden die Comicfiguren «Jaune & Vert» in Indien. Ihr Schöpfer, Christian Zilocchi, hat bei einer Lizenzagentur unterzeichnet, welche die Vertragsverhandlungen und den Verkauf der Figuren übernimmt.

«Es ist eine ziemlich große Agentur. Es ist schmeichelnd in einer Reihe mit Betty Boop und Popeye zu stehen», sagt Zilocchi. Dabei entstanden die Figuren nur zufällig als Kritzelei in einem Kurs für Kommunikationswissenschaft während Zilocchi in Kanada studierte. Ein Land, wo er seine Frau traf, und dessen Staatsbürgerschaft er annahm.

Absatzmarkt in Indien

  Aber Christian Zilocchi ist auch Schweizer, dort ist er aufgewachsen und lebt in der Nähe von Lausanne, und auch Luxemburger, denn sein Vater stammt aus Echternach. «Er traf seine deutsche Frau während des Studiums. Ich habe Luxemburger Wurzeln, ich habe Cousins und fahre oft hin. Und ich liebe Kachkéis und Crémant», sagt Zilocchi.

Schließlich hat er seinen beiden Figuren noch eine Freundin, Rosalee, zur Seite gestellt und mehrere Bücher verfasst. Erst dann kam der Traum vom Merchandising. «Wenn ich davon leben will, ist der Schweizer Markt nicht sehr interessant.» Er warb an anderer Stelle und hat Absatzmärkte auf der Iberischen Halbinsel und in Indien gefunden.   «Das ist ein aufstrebender Markt und noch nicht mit allen existierenden Figuren gesättigt.» In Indien verkauft eine Internet-Plattform seit August T-Shirts und Mauspads, ein Textilhersteller wird seine Produkte ab Oktober vertreiben. Zilocchi setzt auch auf andere asiatische Länder. «Aber das Tüpfelchen auf dem i wäre es, in meinem Heimatland Luxemburg präsent zu sein!»

(Jérôme Wiss/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ilana am 26.11.2016 08:27 Report Diesen Beitrag melden

    hihi kennen heenn, ass mengem papp sain cousin

Die neusten Leser-Kommentare

  • ilana am 26.11.2016 08:27 Report Diesen Beitrag melden

    hihi kennen heenn, ass mengem papp sain cousin