Badegewässer

10. Juli 2018 07:02; Akt: 10.07.2018 18:13 Print

12 Orte für «Strandurlaub» in Luxemburg

LUXEMBURG – Das Großherzogtum zählt insgesamt zwölf Badestellen in freier Natur. Die Wasserqualität wird dort streng überwacht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Seit dem 1. Mai können Wasserratten sich wieder in den Luxemburger Freibädern austoben. Während der Badesaison, die bis zum 30. September andauert, sind zudem insgesamt drei natürliche Gewässer für Schwimmer frei zugänglich: Der See in Weiswampach, der Obersauer-Stausee und die Baggerweiher Remerschen.

Insgesamt lässt es sich an den drei Seen an zwölf offiziellen Badestellen planschen. Das Wasser wird dort regelmäßig überprüft. «Es werden vor Beginn und jeden Monat während der Saison Wasserproben entnommen. Diese werden auf die Präsenz von zwei Bakterien und folglich eine fäkale Verschmutzung untersucht», erklärt Nora Welschbillig, Chefin der Abteilung für Hydrologie im Wasserwirtschaftsamt. Die Ergebnisse leitet die Behörde an die EU-Kommission weiter, die jährlich einen Bericht über die Wasserqualität in Europas Badegewässern erstellt. Luxemburg ist eines der wenigen Länder in der EU mit «ausgezeichneter» Wasserqualität.

Im vergangenen Jahr bereitete den Wasserschützern jedoch ein vermehrtes Auftreten von Blaualgen Sorgen. «Es handelt sich nicht um eine bakterielle Verunreinigung und es gibt keine europäischen Vorschriften in diesem Bereich. Wir folgen jedoch dem Plan, den Frankreich hier verwendet. Sobald Algen mit einem hohen Toxingehalt gefunden werden, wird das Schwimmen untersagt.»

Die zwölf Badegewässer in Luxemburg:

(Gaël Padiou/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jemp Flick am 10.07.2018 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Mich würde interessieren, ob das Baden in allen anderen Gewässern, wie z.B der Sauer verboten ist und wer, gegebenfalls dies kontrolliert?

  • Kormoran am 10.07.2018 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    Luxemburg ist eines der wenigen Länder in der Eu mit "ausgezeichneter" Wasserqualität !!!! Ha, ha, ha. Für wie doof müssen die uns halten? Wenn man selbst bestimmen kann welche Gewässer, wo und wann getestet werden ist das normal. Ist genau so, als würde man einen Abgastest beim Auto bei nicht-laufendem Motor machen. Welch eine Schande, jedes Gewässer müsste ein Badegewässer sein! Auch an die Jurnalisten und Verfasser. Bitte nicht immer jeden Müll eins zu eins übernehmen, auch mal kritisch hinterfragen und auch selbst Recherchen machen. Motto "investigativer Jurnalismus

  • F.Laura am 10.07.2018 11:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ah ouai qualité d’eau au top, mais pourquoi, et Remerschen où plusieurs cas accidents chaque année se produisent a cause des alges ne sont pas pris en compte! Saloperie enplus ils demande qu’on paye une entrée, l’eau il pue de loin, les chiens ne sont pas admis, et par contre les herbes sont plain de merde des canards, pas de maître nageur.... n’allez pas nager dans le Baggerweier a Remerschen ca peut etre mortel!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jemp Flick am 10.07.2018 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Mich würde interessieren, ob das Baden in allen anderen Gewässern, wie z.B der Sauer verboten ist und wer, gegebenfalls dies kontrolliert?

  • Kormoran am 10.07.2018 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    Luxemburg ist eines der wenigen Länder in der Eu mit "ausgezeichneter" Wasserqualität !!!! Ha, ha, ha. Für wie doof müssen die uns halten? Wenn man selbst bestimmen kann welche Gewässer, wo und wann getestet werden ist das normal. Ist genau so, als würde man einen Abgastest beim Auto bei nicht-laufendem Motor machen. Welch eine Schande, jedes Gewässer müsste ein Badegewässer sein! Auch an die Jurnalisten und Verfasser. Bitte nicht immer jeden Müll eins zu eins übernehmen, auch mal kritisch hinterfragen und auch selbst Recherchen machen. Motto "investigativer Jurnalismus

  • F.Laura am 10.07.2018 11:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ah ouai qualité d’eau au top, mais pourquoi, et Remerschen où plusieurs cas accidents chaque année se produisent a cause des alges ne sont pas pris en compte! Saloperie enplus ils demande qu’on paye une entrée, l’eau il pue de loin, les chiens ne sont pas admis, et par contre les herbes sont plain de merde des canards, pas de maître nageur.... n’allez pas nager dans le Baggerweier a Remerschen ca peut etre mortel!