Luftverschmutzung

04. März 2018 11:00; Akt: 04.03.2018 11:00 Print

Feinstaub-​​Alarm für Luxemburg ausgegeben

LUXEMBURG - Die Luftverschmutzung ist im Großherzogtum derzeit besonders hoch. Die Grenzwerte werden auch am Sonntag überschritten.

storybild

Am Wochenende ist die Feinstaub-Belastung in Luxemburg sehr hoch. (Bild: DPA)

Zum Thema

In Luxemburg herrscht dicke Luft: Seit Freitag sammelt sich ungewöhnlich viel Feinstaub in Bodennähe. Daher hat die Regierung eine Warnung herausgegeben.

Der Grenzwert liegt bei 50 Mikrogramm pro Kubikmeter. Dieser Wert wurde am Wochenende teilweise überschritten. Vor allem im Süden wird die kritische Schwelle auch am Sonntag erreicht werden, so die Regierung.

Gefahr für die Gesundheit

Bisher wurden keine speziellen Maßnahmen getroffen. Es gibt zum Beispiel keine Einschränkungen für den Verkehr. Dennoch wird geraten, auf Fahrgemeinschaften und den öffentlichen Verkehr zurückzugreifen.

Für die Gesundheit kann die hohe Feinstaub-Konzentration schädlich sein. Menschen mit Herz- und Atemwegsproblemen sollten sich möglichst nicht im Freien aufhalten. Auch von körperlichen Aktivitäten wird abgeraten.

(hej/l'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nico am 04.03.2018 11:12 Report Diesen Beitrag melden

    wenn am Wochenende der Grenzwert schon überschritten ist, was ist denn in der Woche wenn alle Leute Arbeiten.????

  • RenéT am 05.03.2018 05:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    huet iwwerhaapt neischt mat den Autoen ze dinn.Alles Hysterie

  • Pascal am 04.03.2018 14:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A elo fänken se hei un dann verbieden se o h den Disel fir dei Leit ze forcreieren en eletro ze kafen

Die neusten Leser-Kommentare

  • och eng Wourecht am 05.03.2018 09:53 Report Diesen Beitrag melden

    d'Collectrice soll endlech ob 90 km/h erofgesat ginn, esou wéi se och ufanks geplangt war an dann nach mueres e puer Kontrollen. Dann wier net nemmen den Feinstaub erof mée d'Secherhéet ob deser Rennpist och mol erop.

  • Bibou am 05.03.2018 08:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dann hört mal sofort auf neue Wohnungen zu bauen i Süden gibt es zu viele Menschen

    • Miss Anthrop am 05.03.2018 11:14 Report Diesen Beitrag melden

      es gibt überall zu viele Menschen

    einklappen einklappen
  • RenéT am 05.03.2018 05:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    huet iwwerhaapt neischt mat den Autoen ze dinn.Alles Hysterie

  • Mario K. am 04.03.2018 21:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    C.B . Ab Mittwochmittag gilt wegen der Ozonbelastung ein Tempolimit von 90 km/h auf allen Autobahnen. 01.072015 auf Wort.lu Lu hat schon lange ein Fahreinschränkung !!!!!!!

  • JP jr am 04.03.2018 19:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Huet naischt mam Diesel zedin. Haalt der op mat der hysterie. Et as dei keelt an dat massivt geheiz mat holz a kuelen, net just hei am Land mä och iwert grenzen eraus