Virtual Reality

04. Juni 2021 14:54; Akt: 04.06.2021 15:28 Print

13 Filme zum Abtauchen im Casino Luxembourg

LUXEMBURG – Der Film Fund Luxembourg und das Casino präsentieren 13 Virtual-Reality-Filme – ausgesucht von renommierten Filmfestivals.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Helm aufgesetzt und ab an Board eines Bootes eines kleinen Jungen in Lagos. Oder in das Haus einer Familie in Kinshasa. Oder gar in den Bau von Alices Kaninchen! Dank Virtual Reality sind solche Erlebnisse immer einfacher möglich.

Eine neue Veranstaltung in diesem Bereich findet vom 9. bis 20. Juni in Luxemburg statt: Die virtuelle Ausstellung XR3, organisiert vom Film Fund Luxembourg im Casino Luxembourg – Forum d’Art Contemporain. 13 Filme in virtueller und erweiterter Realität werden im virtuellen Raum «Museum of other realities» gezeigt.

Aufruf an Schulen

In der Auswahl befinden sich sechs Weltpremieren und drei Werke, die in der Kategorie «Immersion» des renommierten New Yorker Tribeca Festivals ausgewählt wurden. Die anderen kommen vom Festival in Paris und Cannes XR. Die drei Film-Veranstaltungen haben Luxemburg als eine von unzähligen «Satelliten-Städten» auf der ganzen Welt ausgewählt, um die Werke bekannt zu machen. Im Großherzogtum werden sie während der üblichen Öffnungszeiten des Casinos kostenlos zu sehen sein, wobei die Hygienemaßnahmen zu beachten sind.

Der Leiter der Filmförderung, Guy Daleiden, freut sich nebenbei besonders über die Installation eines Virtual-Reality-Pavillons am Lycée Aline-Mayrisch. «Dies ist eine hervorragende Initiative, um Studenten an diese neue Art von Arbeit heranzuführen. Ich appelliere auch an andere Lycéen: Wir sind bereit, unsere Virtual-Reality-Pavillons zur Verfügung zu stellen!»

Im Film «Lady Sapiens – The Experience» schlüpft ihr in die Haut von Lady Sapiens, einer Frau, geboren vor 38.000 Jahren.

(jw/L'essenitelx)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hellgringen am 05.06.2021 16:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wu as dan deen Casino mat den üblichen Öffnungszeiten zu Lezebuerg? Et as jo secher nit deen mat där Tomatenzär virdrun, an der Staat? Oder sollen Leit de Bus fir op Mondorf huelen?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hellgringen am 05.06.2021 16:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wu as dan deen Casino mat den üblichen Öffnungszeiten zu Lezebuerg? Et as jo secher nit deen mat där Tomatenzär virdrun, an der Staat? Oder sollen Leit de Bus fir op Mondorf huelen?