Klimamarsch

24. Mai 2019 15:22; Akt: 24.05.2019 17:31 Print

500 Aktivisten belagern die «Rote Brücke»

LUXEMBURG – Mehrere hundert Jugendliche haben sich an der Place de l'Europe versammelt, um sich für den Klimaschutz stark zu machen. Plan ist es, die Rote Brücke zu blockieren.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Genau kann Joe Mersch nicht abschätzen, wie viele gekommen sind. Rund 500 schätzt der 16-Jährige vom Presseteam. Beim letzten Marsch waren es 13.000, sagt er. Heute ist eine drastischere Aktion geplant: Die Demonstrierenden wollen die «Rote Brücke» blockieren. «Da kommen natürlich weniger, viele Eltern werden auch nicht ihr «Okay» gegeben haben», meint er. Aber gerade rund um die Europawahlen sei es wichtig, deutlich zu zeigen, dass man unzufrieden sei. «Wir wollen klar machen: Wer nicht für die Umwelt wählt, wählt den Untergang.»

Das wollen auch Anna, Amelie und Corentin zeigen: «Klimaschutz ist das wichtigste Thema momentan», sagt Anna (16). Die Blockade der Brücke dürfte viel Unmut mit sich bringen: «Der Protest ist als Provokation gedacht», sagt Amelie (17), «wir müssen nun zu drastischeren Mitteln greifen, um klar zu machen, was wir wollen.» für den Klimaschutz könne man aber natürlich auch etwas im kleinen Tun, meint Corentin. «Es geht auch darum, sich mehr Gedanken zu machen.»

Autofahrer hupen zur Unterstützung

Während die Jugendlichen über die Brücke marschieren, ist eine Fahrbahn für Autos und Busse gesperrt. Polizisten regeln den Verkehr, damit dieser trotz der Demonstration langsam vorbeifließen kann. Zwar wurde am Anfang durch die Organisatoren darauf hingewiesen, die Straßenabsperrungen nicht zu übertreten, doch einige Demonstranten betreten trotzdem die Fahrbahn. Dennoch bleiben die meisten Autofahrer gelassen. Es wird gehupt, doch mehr, um den Demonstranten Unterstützung zu zeigen.

Mitten auf der Brücke kommt der Demonstrationszug schließlich zum Stehen. Viele setzen sich und halten ihre Plakate den Vorbeifahrenden entgegen.

«Es ist unglaublich, Teil von so etwas Großem zu sein. »

Joe Mersch vom Presseteam kann die Stimmung gar nicht beschreiben: «Es ist einfach unglaublich, als Einzelner Teil von so etwas Großem zu sein.» Wie lange sie auf der Brücke sitzen und demonstrieren wollen? «Das bleibt eine Überraschung» sagt er. Patrick Even, Regionaldirektor der Polizei der Hauptstadt, ist zuversichtlich, dass die Veranstaltung friedlich bleibt. «Der Kontakt zu den Organisatoren ist gut und bis jetzt ist alles ruhig», sagte er kurz vor dem Marsch.

(Stefanie Braun/L´essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • svendorca am 24.05.2019 19:46 Report Diesen Beitrag melden

    heute meine Frage live um 17.00 Uhr an die Aktivisten auf der Brücke: wie viele von deinen Freunden fahren mit dem Auto zur Schule?..eh, eh...2.Frage: wie viele Kilometer glaubst du dass Bausch noch heute mit dem Fahrrad fährt?..weis ich nicht...3.Frage: mit was fährst du in Urlaub!...fahre mit Papa und Mama im Auto,...und ist das Co2...ja aber,...ja was denn nun!

  • Nordsprotte am 05.09.2019 11:31 Report Diesen Beitrag melden

    ich mag die Schülerdemo....endlich mal wieder Menschen, die sich einsetzen....Könnten sich Eltern ne Scheibe abschneiden...ich muss was falsch gemacht haben bei meinem Sohn...aber die Enkelin ist klasse :)

    einklappen einklappen
  • jimbo am 25.05.2019 09:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann mer net virstellen, dass dAutofuerer zur Ënnerstëtzung getuut hunn... Wann een Stau e produzeiert, sinn dAutofuerer nämlech net happy...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nordsprotte am 05.09.2019 11:31 Report Diesen Beitrag melden

    ich mag die Schülerdemo....endlich mal wieder Menschen, die sich einsetzen....Könnten sich Eltern ne Scheibe abschneiden...ich muss was falsch gemacht haben bei meinem Sohn...aber die Enkelin ist klasse :)

    • Cornel am 08.10.2019 08:48 Report Diesen Beitrag melden

      Warum kriegen die Eltern immer an alles was ihre Kinder falsch machen die Schuld ?

    einklappen einklappen
  • Maya am 27.07.2019 18:42 Report Diesen Beitrag melden

    Lächerlech - mam Auto an Schoul, mam Fliiger an Vakanz an Dreck um Konzert hannerloosen!

  • Winnie Pooh am 25.05.2019 15:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    D‘sollt een mol d‘Nimm vun all deenen Kanner opschreiwen, a mol kucken wei vill vun hinnen an 1-2 Joer de Führerschäin maan. Dann gesäit een, wei eescht hinnen den Emweltschutz ass. Lächerlech dei ganzen Aktioun do !

  • Supersonic am 25.05.2019 09:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Während die Jugend marschiert rmache ich was für die Umwelt.

  • jimbo am 25.05.2019 09:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann mer net virstellen, dass dAutofuerer zur Ënnerstëtzung getuut hunn... Wann een Stau e produzeiert, sinn dAutofuerer nämlech net happy...

    • Nordsprotte am 05.09.2019 11:31 Report Diesen Beitrag melden

      doch...haben sie..ich war da

    einklappen einklappen