«Zuverlässiger Partner»

26. Juni 2018 10:01; Akt: 26.06.2018 13:59 Print

Nato-​​Generalsekretär lobt Luxemburg

LUXEMBURG - Bei seinem Besuch am Montag lobte Jens Stoltenberg das Großherzogtum für sein politisches, militärisches und finanzielles Engagement für das Bündnis.

storybild

Étienne Schneider, Xavier Bettel und Jens Stoltenberg (v. l.) bei ihrem Treffen. (Bild: Editpress/Jean-Claude Ernst)

Zum Thema

Im Rahmen des bevorstehenden Nato-Gipfels am 11. und 12. Juli in Brüssel traf sich der Generalsekretär des transatlantischen Bündnisses, Jens Stoltenberg, mit Premierminister Xavier Bettel und weiteren luxemburgischen Regierungsmitgliedern. Sie diskutierten die Bedeutung weiterer Bemühungen, um eine gerechtere Lastenverteilung innerhalb der Nato zu erreichen.

Stoltenberg hob die Rolle Luxemburgs als zuverlässigen Bündnispartner seit der Gründung der Nato hervor. Das Land habe «wichtige Beiträge zur Einsatztruppe KFor im Kosovo, zum Engagement der Nato in Afghanistan und zur verstärkten Präsenz in Litauen geleistet», schreibt die Nato auf ihrer Internetseite. Darüber hinaus betonte Stoltenberg, dass Luxemburg die Awacs-Flotte beherberge und «wichtige Investitionen in High-Tech wie die Satellitenkommunikation tätigt, die der gesamten Nato zugute kommen.»

Einen weiteren wichtigen Beitrag leiste der Sitz der Nato Support and Procurement Agency (NSPA) in Capellen. Der Generalsekretär besuchte die Agentur, die am Montag ihr 60-jähriges Bestehen feierte. Ihr Sitz befindet sich seit 50 Jahren im Großherzogtum. Das NSPA unterstützt Nato-Operationen und -Missionen durch Basisunterstützung, Infrastruktur und andere logistische Dienstleistungen für Truppen.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • lieber Waffeln als Waffen am 27.06.2018 07:43 Report Diesen Beitrag melden

    fir Waffen sin emmer Suën do, souguër wann all Mënsch muss Honger leiden an eng Platz fir se ze benotzen fënd sech och! ... a bestrooft gëtt een fir den kriminellen Schuëd, wann iwerhapt, spéider am héigen Alter kurz firum Doud, wann een Pfleg a Begleedung fir op d'Toilette brauch ...

  • John Doe am 26.06.2018 15:45 Report Diesen Beitrag melden

    Watfireng Spéngel huet den Här Bettel do iwwerhaapt um Paltong?

  • Lux am 26.06.2018 14:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    E schlecht Zeeche.... eis Regierung ass einfach just....

Die neusten Leser-Kommentare

  • lieber Waffeln als Waffen am 27.06.2018 07:43 Report Diesen Beitrag melden

    fir Waffen sin emmer Suën do, souguër wann all Mënsch muss Honger leiden an eng Platz fir se ze benotzen fënd sech och! ... a bestrooft gëtt een fir den kriminellen Schuëd, wann iwerhapt, spéider am héigen Alter kurz firum Doud, wann een Pfleg a Begleedung fir op d'Toilette brauch ...

  • John Doe am 26.06.2018 15:45 Report Diesen Beitrag melden

    Watfireng Spéngel huet den Här Bettel do iwwerhaapt um Paltong?

  • Lux am 26.06.2018 14:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    E schlecht Zeeche.... eis Regierung ass einfach just....

  • GUGU am 26.06.2018 11:27 Report Diesen Beitrag melden

    Dat ass jo gewosst dat NATO Lëtzebuerg fir hir Kitten lueft, well welch Land pompelt am Verhältnis zu der Nation esou vill Geld an NATO wéi Luxusbuerg. An 2020 fanen mer dann all déi Leit op enger décker Friess ërem wann den A400M fir 196 Milliounen Euronen geliwert gëtt, plus Käschten vun 1 Millioun den Mount wat um Enn 620 Milliounen soll machen wann Rechnung net ouni den Wirt gemach gin ass, Vive Timberland.

    • Jang am 26.06.2018 13:36 Report Diesen Beitrag melden

      GUGU Wann deen dooten een lueft, ass et ee ganz schlecht Zeechen. Dann ass vill Geld an dess Krichsdreiwerorganisatioun gepompelt gin.

    • John Doe am 26.06.2018 15:42 Report Diesen Beitrag melden

      Genee dat selwecht hunn ech och geduecht wéi ech dat gelies hunn. E Luef vun deem ass kee gutt Zeechen…

    • Promidinner am 26.06.2018 20:53 Report Diesen Beitrag melden

      Wann den Letzebuerg net genuch gelueft hät, dann wir d‘Iessen dorno mi schlecht gewiest, an de Wain mei sauer.

    einklappen einklappen