Luxemburg

07. Dezember 2021 15:15; Akt: 07.12.2021 15:49 Print

16.000 unterzeichnen für CovidCheck-​​Ende

LUXEMBURG – Drei Petitionen zum Gesundheitspass haben die 4500er-Marke bei den Unterschriften geknackt und müssen in der Chamber debattiert werden.

storybild

Der CovidCheck wird in Luxemburg unumgänglich. (Archivbild) (Bild: Editpress/Julien Garroy)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In mehreren Petitionen sind die Verfasser mit den Corona-Maßnahmen der Regierung Luxemburgs nicht einverstanden. Drei von ihnen haben die Marke von 4500 Unterschriften überschritten und müssen daher öffentlich in der Chamber debattiert werden.

6097 Personen haben online die Petition Nr. 2044 unterzeichnet. Sie richtet sich gegen die Vorlage des CovidCheck in öffentlichen Einrichtungen und in Unternehmen. Die Verfasserin, Catalina-Gina Anton, ist der Ansicht, dass «der Zwang zur Verwendung des CovidCheck (...) eine Einschränkung der Freiheit nicht geimpfter Personen (...) schafft und ein indirektes Druckmittel darstellt, sich impfen zu lassen».

Tests für alle oder keinen

Die Petition Nr. 2043 hingegen fordert ein Referendum zum CovidCheck. Sie hat 5942 Unterschriften gesammelt und wird ebenfalls in der Chamber diskutiert werden. Der Petent Théophile Guiche äußert sich wie folgt: «Diese Regelung, die unser tägliches Leben stark beeinträchtigt, wurde von der Regierung eingeführt, ohne dass ein demokratischer Prozess stattgefunden hat. Da das Thema zu starken Spaltungen innerhalb der Gesellschaft führt (...), scheint ein Referendum die einzige Lösung zu sein, um dieses heikle Thema zu entscheiden».

Die «Aufhebung von Beschränkungen und Diskriminierungen (...), die die Nichtgeimpften zwingen sollen, nachzugeben und sich impfen zu lassen», fordert Alexandre Dombrat, Verfasser der Petition Nr. 2078. Er will, dass der Gesundheitspass wegfällt, oder dass die Tests für alle (Geimpfte, Genesene oder Ungeimpfte) verpflichtend sind und auch erstattet werden.

Ab 15. Januar wird der CovidCheck bis mindestens Ende Februar auch am Arbeitsplatz verpflichtend. Wer sich weigert, eine Impf- oder Genesungsbescheinigung oder einen tagesaktuellen Test vorzulegen, darf seinen Arbeitsplatz nicht betreten. Die Person muss dann Urlaub nehmen oder wird nicht bezahlt.

(ol/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Paulo am 07.12.2021 17:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer mehr Leute wachen auf das ist richtig. Allerdings nicht auf seiten der Impfgegner. Wird langsam Zeit dass die Mehrheit, der Minderheit endlich klar macht dass sie eben eine solche ist.

  • LOL am 07.12.2021 23:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wei wär et mol mat enger Petitioun fier eng allgemeng IMPFPFLICHT ? !!!!

    einklappen einklappen
  • @Packtiech am 07.12.2021 16:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hut dir näicht anescht ze dinn, wei den ganzen Daag onnetz, domm an vun Verfolgungswahn geprägten Kommentarer ofzeginn.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thomas am 08.12.2021 14:04 Report Diesen Beitrag melden

    Kleine Geschäfte und Organisatoren von kleinen Kulturevents sind die Leidtragenden. Ins Einkaufzentrum kann jeder, da braucht man kein Check und keine G-Regelung. Der Weihnachtsrubel muss rollen, ist klar.

  • Rob am 08.12.2021 10:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gepickt lo just

  • Lol am 08.12.2021 09:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur naive lassen sich impfen

    • @Lol am 08.12.2021 13:39 Report Diesen Beitrag melden

      90% Naiver an 10% déi et verstan hun. Maaajaaaaa :))))

    • Joker am 08.12.2021 14:09 Report Diesen Beitrag melden

      ...und Angsthasen tun es nicht... XD

    • @Joker am 08.12.2021 15:09 Report Diesen Beitrag melden

      und Kommentar überflüssig

    • Fiisschen am 08.12.2021 17:28 Report Diesen Beitrag melden

      Besser naiv als vollständig verblödet

    einklappen einklappen
  • Marco P. am 08.12.2021 09:36 Report Diesen Beitrag melden

    Ist eine Gelegenheit für die Parlamentarier, über Entscheidungen nachdenken. Wird meines Erachtens, am fehlenden Nachdenken und Reflektieren scheitern.

  • asi am 08.12.2021 08:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @lol dann mach eng?