Politmonitor-Umfrage

05. Juni 2018 18:47; Akt: 05.06.2018 18:56 Print

Asselborn fliegen die Luxemburger Herzen zu

LUXEMBURG – Außenminister Jean Asselborn führt das Beliebtheitsranking heimischer Politiker weiter an. Premier Bettel spürt Aufwind, Viviane Reding fällt leicht zurück.

storybild

Jean Asselborn (l.) hängt seinen Premierminister in der Beliebtheitsrangliste ab. (Bild: Editpress/Jean-Claude Ernst)

Zum Thema

Jean Asselborn wird nach wie vor als der sympathischste Politiker in Luxemburg wahrgenommen. Der Außenminister und LSAP-Politiker führt mit einem Score von 85 Prozent zum neunten Mal die Popularitätsrangliste an. Dahinter folgen Parlamentspräsident Mars Di Bartolomeo (LSAP, 78 Prozent) und Premierminister Xavier Bettel (DP, 75 Prozent). Das zeigt die aktuelle Meinungsumfrage Politmonitor, die von Luxemburger Wort und RTL bei TNS Ilres in Auftrag gegeben wurde.

Bereits bei der letzten Erhebung im Dezember 2017 bildeten Asselborn, Di Bartolomeo und Bettel das Podium. Die Top Ten der beliebtesten Politiker komplettieren Hauptstadt-Bürgermeisterin Lydie Polfer (DP), LSAP-Sozialminister Romain Schneider, CSV-Spitzenkandidat Claude Wiseler, die grünen Regierungsmitglieder Carole Dieschbourg und Félix Braz, Vize-Premier Étienne Schneider (LSAP) und die Europaabgeordnete Viviane Reding (CSV). Die langjährige EU-Kommissarin büßte allerdings als Einzige auf der Liste zwei Beliebtheitspunkte im Vergleich zur Dezember-Umfrage ein.

Den größten Popularitätsschub verzeichneten in den vergangenen sechs Monaten Infrastrukturminister François Bausch (plus zwölf Punkte), die Abgeordnete Françoise Hetto-Gaasch (CSV) sowie Carole Dieschbourg (beide plus 9). Bei den kleineren Oppositionsparteien werden Gast Gibéryen (ADR) und David Wagner (Déi Lénk) die meisten Sympathien zuteil.

(jt/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kaa am 05.06.2018 21:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    „fliegen die Herzen zu“? Nött gutt wann politiker sech wéi sogenannte people feiere loossen!

Die neusten Leser-Kommentare

  • kaa am 05.06.2018 21:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    „fliegen die Herzen zu“? Nött gutt wann politiker sech wéi sogenannte people feiere loossen!