Supermond

06. November 2016 14:19; Akt: 14.11.2016 14:41 Print

So einen Riesenmond sehen Sie in Luxemburg nie wieder

LUXEMBURG – Müssen wir am Montag Sonnenbrillen tragen? Denn am 14. November scheint der Supermond auf Luxemburg. Es ist der hellste und größte Vollmond seit 68 Jahren.

storybild

Schaurig, schaurig: Am Montag scheint der Mond so hell wie seit 1948 nicht mehr. (Bild: DPA)

Zum Thema

14 Prozent größer, 30 Prozent heller – sind Sie bereit für den Vollmond des Jahrhunderts? Der knallt am Montag, 14. November, auf die Erde. Denn dann kommen sich Erde und Mond ganz besonders nahe. Auf 363.000 Kilometer nähert sich das Gestirn unserem Planeten. Durchschnittlich sind es 384.000 Kilometer – hoffentlich fällt er nicht herunter! Astronomen bezeichnen die erdnahe Position des Mondes als «Perigäum».

Die Entfernungsschwankungen sind aber völlig normal. Denn der Mond verfolgt – wie fast alle Himmelskörper – eine elliptische Umlaufbahn um «sein» Zentralgestirn. Hinzu kommt aber noch ein weiteres Phänomen: Denn am 14. November kommt es zu einer sogenannten «Syzygie». Das bedeutet, dass Sonne, Erde und Mond in exakt einer Linie stehen. Und fallen Perigäum und Syzygie zusammen, dann kommt es zum «Supermond». Das letzte Mal gab es das im Jahr 1948. Und das nächste Mal passiert es im Jahr 2034. Sie sollten sich das Schauspiel also nicht entgehen lassen.

In Luxemburg zeigt sich das Gestirn äußerst günstig: Mondaufgang ist über dem Großherzogtum um 17.24 Uhr am frühen Abend. Bis um 8.25 Uhr am Dienstagmorgen wandelt der Trabant über das Luxemburger Firmament. Mondsüchtige müssen sich also nicht den Wecker stellen. Eine weitere Gelegenheit, einen Riesenmond zu sehen, ergibt sich in der Nacht auf Mittwoch. Dann liegt die sichtbare Oberfläche des Monds bei immer noch rekordverdächtigen 99,8 Prozent. Der Mond geht am Dienstag um 18.08 Uhr auf und verschwindet wieder am Mittwoch um 9.38 Uhr vom Luxemburger Himmel.

Schicken Sie uns Ihre Fotos vom Supermond! Über unsere App, per Facebook oder per E-Mail an concours@lessentiel.lu.

(sen/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • patachou am 06.11.2016 19:47 Report Diesen Beitrag melden

    Ihr seid eine Woche zu früh!

  • Marta am 06.11.2016 16:49 Report Diesen Beitrag melden

    "Müssen wir morgen Nacht Sonnenbrillen tragen? Denn am Montag scheint der Supermond auf Luxemburg." Nee muar ass dach reicht den 7. November???

Die neusten Leser-Kommentare

  • patachou am 06.11.2016 19:47 Report Diesen Beitrag melden

    Ihr seid eine Woche zu früh!

  • Marta am 06.11.2016 16:49 Report Diesen Beitrag melden

    "Müssen wir morgen Nacht Sonnenbrillen tragen? Denn am Montag scheint der Supermond auf Luxemburg." Nee muar ass dach reicht den 7. November???