Gesetz in Luxemburg

14. Dezember 2017 18:12; Akt: 14.12.2017 18:12 Print

Väter haben ab 2018 Anspruch auf 10 Tage Urlaub

LUXEMBURG - Die Abgeordneten haben am Donnerstag den Gesetzesentwurf zum Familienurlaub angenommen. Dieser beinhaltet auch die neue Regelung bei der Vaterschaft.

storybild

Väter könne sich bei einer Geburt künftig auf mehr Urlaub freuen. (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Abstimmung fiel eindeutig aus. Am Donnerstag wurde der Gesetzesentwurf zu Sonder- und Familienurlaub in der Chamber angenommen. 57 Abgeordnete stimmten mit Ja, drei Enthaltungen gab es von Seiten der ADR. Der Text sieht insbesondere die Verlängerung des Vaterschaftsurlaubs vor. Ab 2018 haben die Papas damit ein Recht auf zehn zusätzliche freie Tage. Bislang waren es nur zwei.

Ebenfalls geändert wird der Sonderurlaub für Eltern, wenn ihr Kind krank ist. Bisher gab es zwei Tage für ein Kind zwischen null und 15 Jahren. Das wird nun gestaffelt. Für ein Kleinkind von null bis vier Jahren sind es zwölf Tage. Ist der Sprössling zwischen vier und 13 Jahre sind es 18 Tage. Fünf Tage gibt es für einen Jugendlichen zwischen 13 und 18 Jahren.

Die neue Regelung gilt für den privaten Sektor. Aber Dan Kersch, Minister für den öffentlichen Dienst und administrative Reform, möchte die auch gerne für den öffentlichen Dienst umsetzen. Das teilte er auf eine parlamentarische Anfrage des Deputierten Diane Adehm und Gilles Roth mit. Bisher haben die Väter einen Anspruch von vier Tagen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Japs am 15.12.2017 08:38 Report Diesen Beitrag melden

    Mein Gott, ist gut für die Partnerschaft und kostet nicht viel. Die durchschnittliche Kinderzahl beträgt 1,5. Das macht im gesamten Arbeitsleben 8 x 1,5 = 12 Tage zusätzlich, die sich mancher eventuell zum Teil als Krankeitstage genehmigt hätte.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Japs am 15.12.2017 08:38 Report Diesen Beitrag melden

    Mein Gott, ist gut für die Partnerschaft und kostet nicht viel. Die durchschnittliche Kinderzahl beträgt 1,5. Das macht im gesamten Arbeitsleben 8 x 1,5 = 12 Tage zusätzlich, die sich mancher eventuell zum Teil als Krankeitstage genehmigt hätte.