Schlechte Kopie

21. September 2016 14:51; Akt: 21.09.2016 15:45 Print

Autofahrer bastelt sich Nummernschild selbst

COLMAR-BERG – Weil sein Auto keine gültigen Papiere mehr hatte, griff ein Fahrer zu Pappkarton und einem dicken Pinsel – künstlerisches Talent hatte er nicht.

storybild

Wirklich viel Mühe gab sich der Künstler offensichtlich nicht. (Bild: Police Grand-Ducale)

Zum Thema

Am Dienstagabend wurde die Police Grand-Ducale gegen 17.30 Uhr auf ein vorbeifahrendes Auto mit einem seltsam aussehenden Nummernschild aufmerksam. Die Beamten, die gerade ein Pannenfahrzeug absicherten, nahmen sofort die Verfolgung auf.

Als die Polizisten den Fahrer wenig später stoppten, nahmen sie die Eigenkreation in Augenschein: Das Nummernschild bestand aus einem Stück Pappe, das an ein echtes Nummernschild befestigt worden war. Mit einem Pinsel und etwas schwarzer Farbe wurde dann die Tafel beschriftet.

Eine Überprüfung in der nationalen Datenbank ergab, dass die technische Kontrollbescheinigung, die Steuervignette und der Versicherungsschutz des Autos abgelaufen waren. Der Fahrer bekam ein Protokoll, sein Fahrzeug wurde bis auf Weiteres aus dem Verkehr gezogen.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Stefan am 21.09.2016 20:41 Report Diesen Beitrag melden

    So ein Fahrzeug sollte sofort beschagnahmt werden! Alle anderen die rechtmässig angemeldet, versichert sind und Steuern zahlen kommen sich als regelrechte Dummköpfe vor.

    einklappen einklappen
  • Gru am 24.09.2016 16:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An daat as äiser Police opgefall ?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gru am 24.09.2016 16:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An daat as äiser Police opgefall ?

  • Stefan am 21.09.2016 20:41 Report Diesen Beitrag melden

    So ein Fahrzeug sollte sofort beschagnahmt werden! Alle anderen die rechtmässig angemeldet, versichert sind und Steuern zahlen kommen sich als regelrechte Dummköpfe vor.

    • Niemand am 22.09.2016 00:18 Report Diesen Beitrag melden

      Du vielleicht, die anderen nicht.

    • Awunner am 22.09.2016 09:44 Report Diesen Beitrag melden

      Da kann ich dir nur zustimmen Stefan Aber die Dummköpfe sind Die

    einklappen einklappen