In Luxemburg

20. Juni 2019 08:47; Akt: 20.06.2019 08:50 Print

200.000 Euro, um Bürger mit Orden zu ehren

LUXEMBURG – Das Großherzogtum lässt sich die Ehrung von 1700 verdienten Bürgern einiges kosten. 200.000 Euro gibt der Staat dieses Jahr für Orden aus.

storybild

Die Regierung vergibt zwei Orden: die Eichenkrone in gelb oder grün sowie den Verdienstorden in dunkelrot.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist ein Ritual, das jedes Jahr in den Ministerien abgehalten wird. Kurz vor dem der Nationalfeiertag werden Bürger für besondere Verdienste ausgezeichnet. In diesem Jahr sollen 1700 Menschen einen Orden erhalten. «Im Jahr 2016 waren es 3500», erklärt Jean-Claude Muller aus dem Staatsministerium.

Eine im Jahr 2016 verabschiedete Reform führte dazu, dass die Vergabe weniger automatisch verläuft und es mehr auf den Verdienst ankommt, um die Tradition zu stärken. Was sind nun die Bedingungen, um geehrt zu werden? Man muss 45 Jahre alt sein und mindestens 25 Jahre gearbeitet haben.

Die Regierung hat 200.000 Euro zur Verfügung gestellt

Hergestellt werden die Orden von der luxemburgischen Firma Artec-Créations in Heiderscheid. «Der Preis variiert stark. Die kleinen Medaillen kosten 50 Euro. Aber wir haben auch Varianten für 200 Euro», so Muller. In diesem Jahr hat die Regierung ein Budget von 200.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Jedes Ministerium wählt ihre glücklichen Empfänger und sendet die Vorschläge an das Staatsministerium, das die Vorschläge prüft. Die Regierung vergibt zwei Orden: die Eichenkrone in gelb oder grün sowie den Verdienstorden in dunkelrot. Jeder Orden verfügt über fünf Stufen: Ritter, Offizier, Kommandeur, Großoffizier und Großkreuz.

(Ana Martins/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • observateur am 20.06.2019 09:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ganz menger meenung

    einklappen einklappen
  • nico am 20.06.2019 13:51 Report Diesen Beitrag melden

    ja der luxemburger Staat has es ja (nur wie lange noch?)

  • Dirk Forstner am 20.06.2019 09:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich finde es toll wenn in Monarchien die Orden vom Souverän verliehen werden. Ich hoffe das dies auch im Großherzogtum so gemacht wird?! Ich finde Orden sollten nur an Personen verliehen werden die etwas außerordentliches für die Allgemeinheit oder auch für einzelne Personengruppen getan haben. Orden an Personen zu verleihen nur weil sie berühmt sind finde ich nicht ok!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • nico am 20.06.2019 13:51 Report Diesen Beitrag melden

    ja der luxemburger Staat has es ja (nur wie lange noch?)

  • observateur am 20.06.2019 09:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ganz menger meenung

    • Jempy am 20.06.2019 14:03 Report Diesen Beitrag melden

      200.000Euro = 8.000.000 Flux .Noch Fragen!!!!!!!!!!!!

    einklappen einklappen
  • Dirk Forstner am 20.06.2019 09:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich finde es toll wenn in Monarchien die Orden vom Souverän verliehen werden. Ich hoffe das dies auch im Großherzogtum so gemacht wird?! Ich finde Orden sollten nur an Personen verliehen werden die etwas außerordentliches für die Allgemeinheit oder auch für einzelne Personengruppen getan haben. Orden an Personen zu verleihen nur weil sie berühmt sind finde ich nicht ok!

    • Francois am 20.06.2019 10:48 Report Diesen Beitrag melden

      Orden an Personen zu verteilen nur weil sie beim Staat arbeiten ist noch weniger ok. Der Wert eines Ordens ist somit inexistent

    einklappen einklappen