Windows 7

14. Januar 2020 09:21; Akt: 14.01.2020 14:16 Print

200 Mio. PCs sind eine «tickende Zeitbombe»

Auf jedem dritten PC läuft Windows 7. Künftig erhält das System jedoch keine Updates mehr. Das könne gravierende Folgen haben, warnen IT-Experten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Millionen Windows-Nutzer sind in Gefahr. Sie sitzen – so warnen Sicherheitsexperten – auf einer Zeitbombe, wenn sie weiterhin das Betriebssystem Windows 7 nutzen. Microsoft wird den Support für das System am 14. Januar beenden. Bereits seit Monaten weist der Entwickler auf diesen Schritt hin.

Was bedeutet Support-Ende?

Zwar kann das Betriebssystem Windows 7 nach dem 14. Januar weiterhin auf Computern installiert und auch aktiviert werden. Ein PC, auf dem das System installiert sei, werde wegen fehlender Sicherheitsupdates jedoch anfälliger für Sicherheitsrisiken und Schadsoftware, erklärt Microsoft in einem einem Dokument auf seiner Website.

Wo liegen die Gefahren?

«Cyberkriminelle warten nur darauf, nicht mehr geschlossene Sicherheitslücken bei Windows 7 auszunutzen», erklärt Thomas Uhlemann, Security-Specialist bei der Firma Eset. «Der Umstieg auf ein neues Betriebssystem ist für Unternehmen und Privatanwender unausweichlich.» Zurzeit würde Windows 7 noch von rund 30 Prozent der Anwender genutzt. Andere Schätzungen gehen davon aus, dass das System weltweit auf 200 Millionen Geräten läuft. Bei Cyberangriffen könne es etwa zum Verlust persönlicher Daten und zu «immensen finanziellen Schäden» kommen, warnt der Experte. Unternehmen rät er, zu prüfen, ob die Police der Versicherung etwaige Schäden durch Cyberangriffe trotz der Nutzung von Windows 7 deckt.

Wieso macht Microsoft das?

Microsoft hat Windows 7 am 22. Oktober 2009 vorgestellt. Das Unternehmen verpflichtete sich damals, zehn Jahre lang Support für das System zu liefern. Mit dem Ablauf des Zeitraums werden nun wieder Ressourcen frei, die auf neuere Technologien und Anwendungen konzentriert würden, erklärt der Entwickler.

Was muss ich nun tun?

Microsoft empfiehlt Nutzern, auf Windows 10 umzusteigen, um zu vermeiden, dass sie einen Service oder Support benötigen, der in Zukunft nicht mehr verfügbar ist.

Wie kann ich updaten?

Einerseits besteht die Möglichkeit, das bestehende Win-7-System auf Windows 10 zu aktualisieren. Andererseits kann auf dem PC eine Neuinstallation vorgenommen werden. In beiden Fällen empfiehlt es sich, die Daten vorher zu sichern.

(L'essentiel/tob)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Heng am 14.01.2020 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    Uff, da bin ich ja aus dem Schneider mit meinem Win98.

  • Daniel am 15.01.2020 00:13 Report Diesen Beitrag melden

    Ich habe noch Win7pro64 und inzwischen ist ja schon der 15.! Explodiert nun mein PC oder wie muß ich jetzt die Zeitbombe verstehen? (Übrigens: Ich habe eine Firewall, aktuelle Browser, aktuelle Malwarescanner, öffne keine Dateien unbekannter Herkunft und benutze mein Gehirn.)

  • Knadderer am 16.01.2020 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    Wir reden hier von Windows 7 und in der Bildfolge bei Bild N°6 sind Macs zu sehen au Backe. Ich verzichte auf Windows Kacke und benutze seit Jahren einMac und da sind die Updates auf neue Betriebssysteme gratis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Knadderer am 16.01.2020 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    Wir reden hier von Windows 7 und in der Bildfolge bei Bild N°6 sind Macs zu sehen au Backe. Ich verzichte auf Windows Kacke und benutze seit Jahren einMac und da sind die Updates auf neue Betriebssysteme gratis.

  • and_schar am 15.01.2020 12:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Linux ist das aller aller beste

  • Daniel am 15.01.2020 00:13 Report Diesen Beitrag melden

    Ich habe noch Win7pro64 und inzwischen ist ja schon der 15.! Explodiert nun mein PC oder wie muß ich jetzt die Zeitbombe verstehen? (Übrigens: Ich habe eine Firewall, aktuelle Browser, aktuelle Malwarescanner, öffne keine Dateien unbekannter Herkunft und benutze mein Gehirn.)

  • jimbo am 14.01.2020 19:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ass dat net jiddereen, deen Windows installeiert huet? —> Get a Mac!

  • Heng am 14.01.2020 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    Uff, da bin ich ja aus dem Schneider mit meinem Win98.