Geruch im Cockpit

13. September 2017 09:23; Akt: 13.09.2017 09:46 Print

Lufthansa musste Flug zum Findel abbrechen

LUXEMBURG - Aufgrund eines ungewöhnlichen Geruchs an Bord ist ein Lufthansa-Jet kurz nach dem Start in München dorthin zurückgekehrt. Der Flug war nach Luxemburg unterwegs.

storybild

Die Maschine musste 15 Minuten nach dem Start wieder umkehren. (Symbolbild) (Bild: Aero Icarus/Flickr)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Kurz nach dem Start musste ein Lufthansa-Flugzeug am Montagvormittag umdrehen und wieder in München landen. Die Maschine vom Typ Canadair CRJ-900 sollte Passagiere eigentlich nach Luxemburg bringen, doch wegen eines ungewöhnlichen Geruchs im Cockpit entschied sich die Crew dazu, 15 Minuten nach dem Start wieder nach München zurückzukehren. Das meldet das Luftfahrt-Portal Aviation Herald.

Die Maschine konnte sicher am Franz-Josef-Strauß-Airport landen. Flug LH-2316 nach Luxemburg wurde daraufhin storniert. Auch der anschließende Retourflug von Luxemburg nach München fiel aus. Weitere Details zu dem Vorfall sind nicht bekannt. Lufthansa fliegt bis zu vier Mal täglich von der bayerischen Landeshauptstadt ins Großherzogtum.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.