Luxemburg

09. Oktober 2017 12:28; Akt: 09.10.2017 16:21 Print

Neue Partner für das Space-​​Mining-​​Programm

LUXEMBURG/VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE –Eine luxemburgische Delegation reist in den Nahen Osten, um ein Kooperationsabkommen im Raumfahrtsektor zu unterzeichnen.

storybild

Zum Thema

Der Erbgroßherzog Guillaume wird gemeinsam mit seiner Frau Stéphanie, mit Wirtschaftsminister Étienne Schneider und dem Minister für nachhaltige Entwicklung François Bausch vom 10. bis 12. Oktober in die Vereinigten Arabischen Emirate reisen. In Begleitung einer Wirtschaftsdelegation möchte der Erbgroßherzog für das luxemburgische Space-Mining-Projekt werben – und dieses gegebenenfalls durch die Akquise neuer Partner stärken. Wirtschaftsminister Schneider wird am Dienstag, den 10. Oktober in Abu Dhabi ein Kooperationsabkommen mit der «United Arab Emirates Space Agency» unterzeichnen.

In Dubai trifft sich der Minister für nachhaltige Entwicklung François Bausch mit der Emirates Airline Company, der Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate. Im Mittelpunkt der Gespräche wird auch der Stand der Zusammenarbeit zwischen Cargolux und Emirates stehen.

Am 11. Oktober schließlich wird die luxemburgische Delegation das Expo 2020-Gelände in Dubai besuchen. Die Organisatoren der Veranstaltung und die luxemburgische Delegationsleiterin Maggy Nagel wollen eine Vereinbarung unterzeichnen, in der die Einzelheiten zur Teilnahme des Großherzogtums geregelt sind.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Besserwisserboy am 09.10.2017 15:29 Report Diesen Beitrag melden

    No de Chamberwahlen 2018 huet sech dee Spacemining-quatsch hoffentlech erleedegt. Wéi wa mir op eisem Planéit net genuch Problemer hätten...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Besserwisserboy am 09.10.2017 15:29 Report Diesen Beitrag melden

    No de Chamberwahlen 2018 huet sech dee Spacemining-quatsch hoffentlech erleedegt. Wéi wa mir op eisem Planéit net genuch Problemer hätten...