Musik an Bord

14. November 2018 14:04; Akt: 14.11.2018 14:12 Print

Musiker lockert Stress-​​Situation am Findel

LUXEMBURG – Auf einem Easyjet-Flug nach Porto sorgte David Pontes aus Petingen für eine ungewöhnliche Verspätungsüberbrückung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es gibt die verschiedensten Gründe, warum ein Flug Verspätung haben kann. Am 9. August konnte der Easyjet-Airbus nach Porto zwei Stunden lang nicht abheben, weil er das für ihn eingeplante Zeitfenster überschritten hatte. Die Stimmung unter den Passagieren kippte so stark, dass sogar ein Passagier von der Polizei aus dem Flugzeug entfernt werden musste. Es war eine enorme Stresssituation für Passagiere und Besatzung. Doch die Flugbegleiter hatten schließlich einen Geistesblitz.

Beim Boarding war der 28-jährige David Pontes aufgefallen, der sein Akkordeon als Handgepäckstück transportierte, weil er Angst hatte, im Frachtraum könnte es beschädigt werden. Die Flugbegleiter fragen ihn, ob er nicht etwas spielen könnte. «Sie baten ihn, die Atmosphäre etwas aufzulockern. Er zögerte ein wenig, willigte dann aber ein und gab ein paar Stücke zum Besten. Die Passagiere freuten sich und der Pilot dankte ihm sogar anschließend via Mikrofon», erinnert sich Filipe Ferreira, der das Video auf seinem Smartphone wiederentdeckt und es dann als Mobile Reporter eingeschickt hat.

(Frédéric Lambert/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Guy Michels am 14.11.2018 15:41 Report Diesen Beitrag melden

    kann die CFL den jungen Mann einstellen ? da gibt es jeden Tag etwas zur Entspannung zu fiedeln...

  • Poly am 15.11.2018 09:17 Report Diesen Beitrag melden

    Das wäre was für den Abendlichenstau auf der Autobahn

  • Ech 1964 am 15.11.2018 07:54 Report Diesen Beitrag melden

    Matt der Musek gëtt een jo nach méi nervös an aggressiv

Die neusten Leser-Kommentare

  • Poly am 15.11.2018 09:17 Report Diesen Beitrag melden

    Das wäre was für den Abendlichenstau auf der Autobahn

  • Ech 1964 am 15.11.2018 07:54 Report Diesen Beitrag melden

    Matt der Musek gëtt een jo nach méi nervös an aggressiv

  • Guy Michels am 14.11.2018 15:41 Report Diesen Beitrag melden

    kann die CFL den jungen Mann einstellen ? da gibt es jeden Tag etwas zur Entspannung zu fiedeln...