Autonomes Fahren

04. Juni 2018 20:01; Akt: 06.06.2018 07:45 Print

Erster fahrerloser Bus startet in Luxemburg

LUXEMBURG – Ab September dreht der erste selbstfahrende Elektrobus seine Runden im Großherzogtum. Die Firma Sales-Lentz hat das Hightech-Vehikel bereits in der Garage stehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist ein Fahrzeug, das den Nahverkehr in Luxemburg revolutionieren könnte: Ab Mitte September wird das Unternehmen Sales-Lentz zwei fahrerlose Elektrobusse auf die Straße schicken. Die Mini-Busse sollen auf einer 3,5 Kilometer langen Strecke zwischen einem Bahnhof und einer Industriezone verkehren. Der Name der «mittelgroßen» Gemeinde, in der das Gefährt unterwegs sein soll, wird noch geheimgehalten.

«Es wird der erste Minibus sein, der im öffentlichen Straßennetz im Großherzogtum eingesetzt wird», sagt Georges Hilbert, Directeur général transport technique bei Sales-Lentz Autocars. «Wir haben bereits ein Zertifikat der Versicherung vorliegen, bis Juli sollten wir auch die Zulassung haben. Es sind noch Änderungen in der Straßenverkehrsordnung vorzunehmen.» Am Donnerstag will der Anbieter den fahrerlosen eBus beim Automotive Day in Colmar-Berg vorführen.

Nutzung wie Taxi denkbar

Das Modell «Autonom Shuttle» des französischen Herstellers Navya verfügt weder über Lenkrad, Fahrersitz, Bremspedale noch Rückspiegel. Insgesamt 14 Passagiere haben in dem schnuckeligen Fahrzeug Platz. Aufgrund der aktuellen gesetzlichen Bestimmungen muss jedoch an Bord ein menschlicher «Aufpasser» mitfahren – der sogenannte Operator verfügt über einen Busführerschein und kann bei unvorhergesehenen Ereignissen oder Pannen eingreifen. Gesteuert wird der Minibus jedoch vom Computer.

«In drei bis vier Jahren könnten wir so weit sein, dass überhaupt kein Buschauffeur mehr an Bord mitfahren muss. Überwachung und Pannenhilfe könnten aus der Distanz erledigt werden», sagt Hilbert. Es ist auch denkbar, dass Fahrgäste das kleine Hightech-Vehikel mittels App selbst zu sich rufen, ähnlich wie bei einem Taxi.

Bis dahin sind weitere Projekte in Luxemburg in Vorbereitung. Eine weitere Gemeinde interessiert sich für autonom fahrende Busse im Stadtkern, wo es aufgrund der engen Gassen schwierig ist, durchzukommen. Ein weiteres Projekt zielt darauf ab, ältere Menschen oder Menschen mit eingeschränkter Mobilität einen fahrerlosen Shuttledienst für Einkäufe anzubieten.

(Mathieu Vacon/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Menni am 06.06.2018 08:17 Report Diesen Beitrag melden

    Und ich als Autofahrer darf laut code de la route nicht mal eine Banane essen geschweige was trinken während der Fahrt. Verstehe wer will .... Ist wahrscheinlich wieder viel Geld geflossen!

  • Veritas am 06.06.2018 13:26 Report Diesen Beitrag melden

    Top, déi fueren och wan een se brauch, um 4 an der Nuecht wann een eppes gedronk huet. Déi am Groussen wieren besser wéi den Tram. Zu Luzern fueren se och schon.

  • Inspecteur Clouseau am 06.06.2018 16:06 Report Diesen Beitrag melden

    Wer meldet sich um den Bus mal auszutesten wie er auf Hindernisse reagiert ? Einfach mal Puppen oder grosse Teddis oder Kinderfahrräder auf die Fahrbahn legen und filmen was passiert. Komisch dass alles "geheim" ist.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Inspecteur Clouseau am 06.06.2018 16:06 Report Diesen Beitrag melden

    Wer meldet sich um den Bus mal auszutesten wie er auf Hindernisse reagiert ? Einfach mal Puppen oder grosse Teddis oder Kinderfahrräder auf die Fahrbahn legen und filmen was passiert. Komisch dass alles "geheim" ist.

  • Veritas am 06.06.2018 13:26 Report Diesen Beitrag melden

    Top, déi fueren och wan een se brauch, um 4 an der Nuecht wann een eppes gedronk huet. Déi am Groussen wieren besser wéi den Tram. Zu Luzern fueren se och schon.

  • Jhemp am 06.06.2018 12:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A wéi soll den Oppasser dann agraïfe wann de Bus keng Pedsl a keng Rënkel huet?

  • Petz am 06.06.2018 11:03 Report Diesen Beitrag melden

    Dat war just eng Fro vun der Zeit. An et as traureg, dass daat grad eng Entreprise mecht, die net bekannt as fir hir sozial Astellung.

  • Tiefkühler am 06.06.2018 10:18 Report Diesen Beitrag melden

    ween schreift dan den Constat bei esu engem Unfall?Wie reagéiert den Auto wann een Polisauto mam Tesla am Eildienst iwert Kreizung fiert?Wann ech deen doten hanert mir hun,an ech machen eng Vollbremsung,as deen natierlich am Fehler.Wie soll deen dan am Wanter secher de Bierg erop oder eroof kommen?Deen bleift jo guer nit stoen,wann Polis deen op fuerdert,an da ged geschoss. Daer Beispiller waerten nach vill kommen.Op jiden Fall hei geedet drem Arbichtsplaazen of ze schaafen.

    • @Tiefkühler am 06.06.2018 14:23 Report Diesen Beitrag melden

      Dir wësst jo total bescheed! Hutt Dir och irgendwellech fundéiert Argumenter oder kënnt Dir just kreesch doën?

    einklappen einklappen