Rheinland-Pfalz

13. September 2021 11:23; Akt: 13.09.2021 16:36 Print

Luxemburgerin offenbar von Ex-​​Freund getötet

TRIER/LUXEMBURG –Eine 30-jährige Frau aus Luxemburg ist am Freitagabend bei Wallendorf erschossen worden. Der tatverdächtige Ex-Partner der Frau tötete sich selbst.

storybild

Die Polizei fand die Leichen am Samstagvormittag bei Wallendorf. (Bild: DPA/Symbolbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 52-Jähriger hat am Freitagabend offenbar seine 30-jährige Ex-Freundin in einem Waldstück bei Wallendorf erschossen. Anschließend erschoss sich der Mann offenbar selbst, wie die Staatsanwaltschaft Trier am Montag mitteilt. Kurz nach der Tötung der Frau meldete sich der mutmaßliche Täter bei einem Bekannten und erzählte diesem von der Tat. Bei dem 52-Jährigen soll es sich nach einem Bericht des «Trierer Volksfreundes» um einen Förster handeln.

Der Bekannte habe daraufhin die Polizei über den Anruf informiert. Sein Freund habe ihm am Telefon die Tat gestanden und seinen Suizid angekündigt. Daraufhin startete die Polizei eine umfangreiche Suchaktion, an der auch die luxemburgische Polizei mit einem Rettungshubschrauber beteiligt war. Am Samstagvormittag fanden die Einsatzkräfte das Fahrzeug des Mannes im Wald bei Wallendorf auf deutscher Seite. In dem Wagen fanden die Ermittler die Leiche der 30-jährigen Luxemburgerin und des 52-Jährigen.

Der mutmaßliche Täter hielt beim Auffinden die mutmaßliche Tatwaffe noch in Händen. Laut Staatsanwaltschaft würden die aktuellen Erkenntnisse auf eine Beziehungstat hinweisen. Die Ermittlungen zum Motiv dauern demnach noch an.

(hoc/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mio am 13.09.2021 13:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mein Beileed un Famillen :(((

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mio am 13.09.2021 13:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mein Beileed un Famillen :(((