Finanzen in Luxemburg

12. Juni 2018 07:05; Akt: 12.06.2018 07:36 Print

Immer mehr Luxemburger leben auf Pump

LUXEMBURG – Im Großherzogtum steigt das Kreditvolumen, das Banken für Unternehmen und Haushalte gewähren. Das geht aus einer Studie der Zentralbank hervor.

storybild

Die BCL kann weiter gute Zahlen vorweisen. (Bild: Editpress)

Zum Thema

Obwohl die Zinsen weiterhin auf historisch niedrigem Niveau liegen, leben die nationalen Banken gut von den gewährten Krediten. Deren Volumen nimmt stetig zu. Der demografische Wandel und die Aktivitäten im grünen Wirtschaftsbereich begünstigen das Geschäft der Kreditinstitute. Am Montag hat die Banque centrale du Luxembourg (BCL) die neuesten Zahlen vorgestellt.

Zwischen April 2017 und April 2018 stiegen die Kredite an inländische Kunden auf 7,914 Milliarden Euro. Das entspricht einem Anstieg von 9,8 Prozent.

Luxemburger sparen

Innerhalb des genannten Zeitraums erhöhten sich alleine die Wohnungsbaukredite an private Haushalte um 8,2 Prozent. Sie liegen damit bei 2,182 Milliarden Euro. Hinzu kommen die Unternehmen, die satte 2,865 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr bekamen.

Die Menschen haben aber auch weiter gespart. So sind zwei Milliarden mehr als 2017 bei den Banken gebunkert (+5,9 Prozent). Die Bilanzsumme der nationalen Kreditinstitute beläuft sich auf 758,38 Milliarden Euro.

(Mathieu Vacon/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sputnik am 17.06.2018 12:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Urlaub auf Pump, Auto auf Pump, Fernseher auf Pump, Haus sowieso auf Pump, Möbel auf Pump, das einzige was bei diesen Möchtegern anngeber nicht auf Pump geht, der Einkauf von kiloweisen Reis und Nudeln im Großhandel oder das einmal wöchentliche Hauptmenü Pizza für 9‘50€ inklusive ein Getränk. So is et. Wer angibt hat anscheinend mehr vom Leben auf Pump.

  • Gru am 12.06.2018 11:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...da si mir jo um Wee Pumpernéckelen ze ginn ;-)

  • kaa am 12.06.2018 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    No news. Ass schon laang gewosst.

Die neusten Leser-Kommentare

  • sputnik am 17.06.2018 12:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Urlaub auf Pump, Auto auf Pump, Fernseher auf Pump, Haus sowieso auf Pump, Möbel auf Pump, das einzige was bei diesen Möchtegern anngeber nicht auf Pump geht, der Einkauf von kiloweisen Reis und Nudeln im Großhandel oder das einmal wöchentliche Hauptmenü Pizza für 9‘50€ inklusive ein Getränk. So is et. Wer angibt hat anscheinend mehr vom Leben auf Pump.

  • kaa am 12.06.2018 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    No news. Ass schon laang gewosst.

  • Taxman am 12.06.2018 16:02 Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn nach sou eng Intelligenzstudie.

  • journalist am 12.06.2018 13:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    maja , an dan soen se eist land wir räich.....an jiddfereen hät suen , ma di gesäit een mol, wei ët wiirklech ass

  • Gru am 12.06.2018 11:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...da si mir jo um Wee Pumpernéckelen ze ginn ;-)