Konjunkturprognose

30. Mai 2017 12:29; Akt: 30.05.2017 16:09 Print

Luxemburgs Wirtschaft wächst um fünf Prozent

LUXEMBURG - Der Boom geht weiter: Die Experten von Statec erwarten 2017 und 2018 einen starken Aufschwung der heimischen Wirtschaft.

storybild

Statec-Direktor Serge Allegrezza: Glänzende Aussichten für die heimische Wirtschaft. (Bild: Editpress/Upload)

Zum Thema

Von Krise kann keine Rede mehr sein: Die luxemburgische Wirtschaft wird dieses Jahr erneut kräftig wachsen. Das staatliche Institut Statec rechnet für 2017 und 2018 jeweils mit einer Zunahme des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 4,8 Prozent, wie am Dienstag bei einer Pressekonferenz mitgeteilt wurde. 2016 lag das Wirtschaftswachstum bei 4,2 Prozent.

Ein Grund für diese Hausse ist die Aufbruchstimmung auf den internationalen Märkten und das wachsende Vertrauen der Investoren. Die Strategie des Großherzogtums, neue Wachstumsfelder für seine Wirtschaft zu suchen, scheint zu fruchten: 3,3 von 4,2 Prozent des BIP-Anstiegs wurden außerhalb des Finanzsektors erwirtschaftet. Besonders geschmeidig brummt der Motor in den Branchen Information, Kommunikation, bei Unternehmensdienstleistern, im Handel, im Transport und auch im Immobiliengewerbe.

Arbeitslosigkeit geht weiter zurück

Die äußerst rosige Konjunkturlage schlägt sich auch auf dem Arbeitsmarkt nieder. Die Arbeitslosenrate soll dieses Jahr von 6,2 Prozent auf 5,9 Prozent fallen. 2018 werden 5,6 Prozent angepeilt. Damit ist man aber noch weit vom Vorkrisenniveau aus dem Jahr 2008 entfernt: Im Frühjahr 2008 lag die Arbeitslosenquote bei gerade einmal 4 Prozent.

Die Preise in Luxemburg sind in den vergangenen Monaten hingegen wieder in die Höhe gegangen. Vergangenen Januar wurde erstmals seit langem wieder eine Index-Tranche fällig. Das Statec rechnet dieses und nächstes Jahr jeweils mit einer Inflationsrate von 1,8 Prozent. Hält die Prognose, dann fällt der nächste Index im Laufe von 2018.

Obwohl viele Kontrolllampen auf grün stehen, gibt es auch einige mit oranger Anzeige: Die Konsumlaune der Bürger ist nicht so stark wie erhofft. Zudem dürften die Löhne und Gehälter 2017 und 2018 nur um weniger als ein Prozent steigen. 2016 hatten die Beschäftigten in Luxemburg am Ende des Monats gerade einmal um 0,5 Prozent mehr Geld in der Tasche.

(Marion Chevrier/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • zeit vir lenks am 30.05.2017 19:20 Report Diesen Beitrag melden

    den salaire bleiwt awer den selweschten!!! Zeit eppes ze enneren, Lenks wielen hescht méi vir den klengen Mann!

  • Butz am 30.05.2017 17:08 Report Diesen Beitrag melden

    2% inflatioun heescht, an 10 Joër ass mäin Geld 20% manner wert. An 25 Joër verléieren ech 50% vu menger Kaafkraft. Säit dem Joër 1990 hu mir wäit méi ewéi 50% vun eiser Kaafkraft verluer. Doriwwer gët hei nët geschwat.

Die neusten Leser-Kommentare

  • zeit vir lenks am 30.05.2017 19:20 Report Diesen Beitrag melden

    den salaire bleiwt awer den selweschten!!! Zeit eppes ze enneren, Lenks wielen hescht méi vir den klengen Mann!

  • Butz am 30.05.2017 17:08 Report Diesen Beitrag melden

    2% inflatioun heescht, an 10 Joër ass mäin Geld 20% manner wert. An 25 Joër verléieren ech 50% vu menger Kaafkraft. Säit dem Joër 1990 hu mir wäit méi ewéi 50% vun eiser Kaafkraft verluer. Doriwwer gët hei nët geschwat.