In Luxemburg

24. Dezember 2017 12:25; Akt: 24.12.2017 12:24 Print

Findel bietet 2018 schnellere Kontrollen

LUXEMBURG – Um die Wartezeiten für die Passagiere am Flughafen Findel zu verkürzen, kommen im nächsten Jahr zehn Kontrollschalter und neue Angestellte zum Einsatz.

storybild

In den nächsten sechs Monaten wird sich die Zahl der Grenzkontrollstellen am Flughafen Luxemburg deutlich erhöhen. (Bild: Editpress/Isabella Finzi)

Zum Thema

Am Flughafen Findel mussten Passagiere vermehrt «über eine halbe Stunde» auf die Sicherheitskontrolle warten. Auch Verteidigungsminister Étienne Schneider bestätigte am Freitag einen «erheblichen Anstieg des Passagieraufkommens». In einer parlamentarischen Anfrage fordert der Abgeordnete der LSAP Marc Angel, dass sich diese Lage ändern müsse.

Und tatsächlich wird sich 2018 etwas ändern. Drei neue Mitarbeiter werden eingestellt, um die Zahl der Aufsichtsbeamten auf 34 zu erhöhen. Bereits 2016 wurden vier Personen und 2017 weitere drei Personen eingestellt. Schneider erklärt zudem, dass die Zahl der Grenzkontrollstellen in den nächsten sechs Monaten deutlich zunehmen werde. Diese werden auf zehn Stellen erhöht.

(Nicolas Chauty/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.