Corona-Hilfe

23. März 2020 18:52; Akt: 23.03.2020 19:16 Print

3 Patienten aus Frankreich landen in Luxemburg

LUXEMBURG – Das Großherzogtum nimmt Patienten aus der völlig überlasten Region Grand-Est in Frankreich auf. Am Montag wurden drei Infizierte per Helikopter eingeflogen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Luxemburg Air Rescue hat am Montag CoVid-19 Patienten aus Grand-Est nach Luxemburg geflogen. Wie RTL berichtet, sollen bisher drei Patienten in Luxemburg angekommen sein. Insgesamt nehme das Großherzogtum sieben Fälle auf.

Die Krankenhäuser in der französischen Region Grand-Est sind an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt. Die Region zählt derzeit 3395 Infizierte, davon waren am Samstag 1767 Menschen in Krankenhäusern untergebracht und 435 davon waren auf intensivmedizinsche Behandlung angewiesen. Luxemburg hat gemeinsam mit den deutschen Nachbarländern und der Schweiz Hilfe zu gesagt.

Die Zahl der Menschen, die seit Ausbruch des Virus in Frankreich positiv getestet wurden, liegt am Montag bei 16.689 Menschen. In ganz Frankreich werden aktuell 7240 Menschen in Krankenhäuser wegen CoVid-19 behandelt. 1746 Patienten müssen dabei beatmet werden. Der französische Präsident Emmanuel Macron hatte sich am Montagmorgen bei den europäischen Nachbarn für die Hilfe bedankt.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.