In Luxemburg

19. Mai 2020 14:49; Akt: 19.05.2020 14:54 Print

300 Euro Corona-​​Bonus für Security-​​Kräfte?

LUXEMBURG – Eine neue Petition fordert einen Anerkennungsbonus für Sicherheitskräfte, die in der Corona-Krise für Sicherheit im Großherzogtum gesorgt haben.

storybild

Sicherheitsbeamte gehören seit Beginn der Krise noch mehr zum alltäglichen Anblick. (Bild: L'essentiel/Sara Lima)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auch Sicherheitsbeamte und Mitarbeiter von Sicherheitsunternehmen stehen während der Coronavirus-Krise oft an vorderster Front. Wenn es um Anerkennung und Bonus-Zahlungen geht, werden sie aber oft vergessen. Die Sicherheitskräfte haben in den vergangenen Wochen auf «Urlaub verzichtet, um weiterhin für unsere Sicherheit zu sorgen» und setzten «ihre Gesundheit aufs Spiel, um unsere zu schonen», so der Petitions-Text. Schon kurz nach der offiziellen Freigabe hat die Petition mittlerweile mehr als 950 Unterschriften.

Das Sicherheitspersonal würde dafür sorgen, «dass Sicherheitsabstände in Geschäften eingehalten werden», «Krankenhäuser abgesichert» und «Bargeldkuriere» reibungslos funktionieren. Die Petenten fordern daher eine «Anerkennung der außerordentlichen Anstrengungen» seit Beginn der Corona-Krise. Gefordert wird eine Nettoprämie von 300 Euro pro Monat. Bis zum 26. Juni kann noch unterschrieben werden.

Unter den anderen neuen Petitionen, geht es um eine nationale Abstimmung über den Ausbau des 5G-Netzwerks in Luxemburg sowie eine gesetzliche Grundlage für die obligatorische Einführung von mindestens einmal wöchentlich stattfindender Telearbeit.

(jw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sorry but no am 19.05.2020 15:21 Report Diesen Beitrag melden

    Die Petenten fordern daher eine «Anerkennung der außerordentlichen Anstrengungen» seit Beginn der Corona-Krise. Ah, dir mengt déi die d'Leit gepisakt hun wann se mol raus trëpple gange sin oder déi die eis Grondrechter matgehollef hun ofzebauen fir eis an dës asozial Gesellschaft ze stierzen. Les idiots utiles du système quoi, mee och déi mussen sech können op d'Schëller klappen. Gell? Eis Politiker mache jo naischt Aneres. Wie Fräiheet fir bessi Schutz opget verléiert duerno die Zwee. Oder muss d'Kou dem Metzler well e seng Arbecht mecht lo och eng Prime bezuelen?

    einklappen einklappen
  • M. K am 19.05.2020 17:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech hätt och gär bessi mei, well ech mech strikt un dei Instuksiounen gehaal hun. Hun opgepasst keen ugestach zehunn. Lol

Die neusten Leser-Kommentare

  • M. K am 19.05.2020 17:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech hätt och gär bessi mei, well ech mech strikt un dei Instuksiounen gehaal hun. Hun opgepasst keen ugestach zehunn. Lol

  • sorry but no am 19.05.2020 15:21 Report Diesen Beitrag melden

    Die Petenten fordern daher eine «Anerkennung der außerordentlichen Anstrengungen» seit Beginn der Corona-Krise. Ah, dir mengt déi die d'Leit gepisakt hun wann se mol raus trëpple gange sin oder déi die eis Grondrechter matgehollef hun ofzebauen fir eis an dës asozial Gesellschaft ze stierzen. Les idiots utiles du système quoi, mee och déi mussen sech können op d'Schëller klappen. Gell? Eis Politiker mache jo naischt Aneres. Wie Fräiheet fir bessi Schutz opget verléiert duerno die Zwee. Oder muss d'Kou dem Metzler well e seng Arbecht mecht lo och eng Prime bezuelen?

    • svendorca am 19.05.2020 16:02 Report Diesen Beitrag melden

      @sorry..Beamten mussen oppassen dass se net selwer engkéier drun sin..

    • Immuniteit am 19.05.2020 18:10 Report Diesen Beitrag melden

      Dir musst jo net ennerschreiwen. Dir hät Iech können freiwelleg melden fir op de Statiounen ze hellefen.

    einklappen einklappen