Verkehr in Luxemburg

01. Dezember 2017 14:15; Akt: 01.12.2017 17:53 Print

Tram ist in den ersten zwei Monaten kostenlos

LUXEMBURG – Die Tram geht am 10. Dezember in den regulären Betrieb. Die Auswirkungen auf den restlichen Verkehr wurden am Freitag präsentiert.

Bildstrecke im Grossformat »

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Seit ein paar Wochen läuft sie bereits im Leerbetrieb – nun wird es bald ernst. Am Sonntag, 10. Dezember, wird die Luxemburger Straßenbahn die erste Fahrt mit Passagieren machen. Der große Tag, an dem auch die Bahnhöfe in Pfaffenthal und Howald eröffnen, wird mit einem Festakt gefeiert. Eine gute Nachricht gab es bereits am Freitag auf einer Pressekonferenz zu Details der Tram. Bis zum 31. Januar kann jeder das neue Verkehrsmittel kostenlos nutzen.

Der nun fertiggestellte Abschnitt führt über acht Stationen von der «Luxexpo The Box» bis zur Roten Brücke. Sie wird jeden Tag zirkulieren. Von Montag bis Freitag ist die erste Abfahrt um 4.42 Uhr an der Luxexpo, an der Roten Brücke startet die Tram um 5.05 Uhr. Am Wochenende wird es etwas später. An der Luxexpo geht es um 5.40 Uhr los, am anderen Ende wird ab 6 Uhr Fahrt aufgenommen. Jeder der neun Züge kann 420 Personen befördern. «Am 10. Dezember wird die Öffentlichkeit einen Eindruck bekommen, was wir in den kommenden Jahren aufbauen», sagt Infrastrukturminister François Bausch.

Neue Buslinien

Die derzeit über den Boulevard John F. Kennedy verkehrenden Busse werden auf benachbarte Straßen umgeleitet. Eine neue Linie der Stadtbusse AVL (26) fährt künftig zum Ban de Gasperich, zur Cloche d'Or bis zum neuen Bahnhof Howald. Eine neue RGTR Linie (207) verbindet dann auch Düdelingen mit dem Kirchberg.

Ab dem 1. Februar wird die Tram die gleichen Preise wie Bus und Bahn haben. Zwei Euro für zwei Stunden oder vier Euro für den ganzen Tag.

(Séverine Goffin/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Onkel Joe am 01.12.2017 21:37 Report Diesen Beitrag melden

    Auf dem Boulevard John.F.Kennedy wurden ca. 10 neue Fußgängerampeln installiert, damit die Trambenutzer jederzeit nach Herzenslust vor oder nach der Tram-benutzung die Fahrbahn überqueren können ohne zu den bisherigen Fußgängerampeln gehen zu müssen. Wenn die neuen Ampeln mit der Tram zeitgleich und zusätzlich in Betrieb gehen und genau so miserabel geschaltet werden wie die bereitsbestehenden Ampeln, dann bricht der Autoverkehr vollends den ganzen Tag zusammen. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

  • marc am 03.12.2017 09:26 Report Diesen Beitrag melden

    dat ass possitif ! Ab dem 1. Februar wird die Tram die gleichen Preise wie Bus und Bahn haben. Zwei Euro für zwei Stunden oder vier Euro für den ganzen Tag. mee ët gëtt awer nik manner , mam trafic an der stadt !!!!

  • nickname am 02.12.2017 19:01 Report Diesen Beitrag melden

    um sonst oder nicht ... wird nicht zum erfolg beitragen ... wer will 2km tram fahren wann man eigentlich in strassen sein muss und am luxexpo der bus zu ende ist und der tram nicht bis strassen fahrt ????

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • marc am 03.12.2017 09:26 Report Diesen Beitrag melden

    dat ass possitif ! Ab dem 1. Februar wird die Tram die gleichen Preise wie Bus und Bahn haben. Zwei Euro für zwei Stunden oder vier Euro für den ganzen Tag. mee ët gëtt awer nik manner , mam trafic an der stadt !!!!

  • nickname am 02.12.2017 19:01 Report Diesen Beitrag melden

    um sonst oder nicht ... wird nicht zum erfolg beitragen ... wer will 2km tram fahren wann man eigentlich in strassen sein muss und am luxexpo der bus zu ende ist und der tram nicht bis strassen fahrt ????

    • El Pais am 07.12.2017 08:20 Report Diesen Beitrag melden

      Ma es den Leuten nie gerecht machen immer irgendetwas zu meckern, Tje je je

    einklappen einklappen
  • Onkel Joe am 01.12.2017 21:37 Report Diesen Beitrag melden

    Auf dem Boulevard John.F.Kennedy wurden ca. 10 neue Fußgängerampeln installiert, damit die Trambenutzer jederzeit nach Herzenslust vor oder nach der Tram-benutzung die Fahrbahn überqueren können ohne zu den bisherigen Fußgängerampeln gehen zu müssen. Wenn die neuen Ampeln mit der Tram zeitgleich und zusätzlich in Betrieb gehen und genau so miserabel geschaltet werden wie die bereitsbestehenden Ampeln, dann bricht der Autoverkehr vollends den ganzen Tag zusammen. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.