An der Cloche d'or

26. Juni 2017 14:05; Akt: 26.06.2017 17:02 Print

Neuer Shopping-​​Tempel nimmt Gestalt an

LUXEMBURG - Im Süden der Hauptstadt setzten die Verantwortlichen heute den Spatenstich für die Arbeiten im neuen Wohn- und Geschäftsviertel an der Cloche d’Or.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Langsam aber sicher zeichnen sich die Konturen des neuen Viertels an der Cloche d'or am Horizont der Hauptstadt ab. Am Montag haben auf dem 80 Hektar großen Gelände die Bauarbeiten für die Wohn- und Geschäftsanlage «Living & Shopping Cloche d’Or et Parc résidentiel Zenith» offiziell begonnen. Hauptanziehungspunkt ist das neue Einkaufszentrum mit 75.000 Quadratmetern Geschäftsfläche. Unter anderem zieht Anbieter Auchan dort mit einem modernen «Hypermarché» auf einer Fläche von 12.500 Quadratmetern ein.

Insgesamt 130 Shops sind in der Shopping Mall vorgesehen. «40 Prozent der Geschäfte werden innovativ, exklusiv und lokal eingerichtet», sagt Hervé Motte, Präsident von Immochan Luxembourg. Laut Elise Thibert, verantwortlich für die Vermarktung der Geschäfte, sind bereits 60 Prozent der Mietverträge unterschrieben oder gerade dabei, finalisiert zu werden. Die Gruppe Inditex mit unter anderem den Marken Zara, Massimo Dutti und Stradivarius ist bereits an Bord.

Neben dem Einkaufszentrum sind zwei Wohnhäuser Teil des urbanen Stadtentwicklungsprojekts. Die «Zenith»-Türme sollen 60 Meter hoch werden und insgesamt 250 Wohnungen Platz bieten. Die Appartements gibt es in verschiedenen Größen zwischen 42 bis 500 Quadratmetern. Im Erdgeschoss befinden sich ein Schwimmbecken und ein Wellnessbereich sowie ein sogenannter «smarter» Parkplatz. «Die Preise bewegen sich im Durchschnitt von Luxemburg-Stadt, je nach Etage und Einrichtung werden die Wohnungen teurer», sagt Serge Estgen von der Becca-Gruppe, die neben Immochan als Bauherr des 400 Millionen Euro schweren Projekts auftritt (Grundstückspreise nicht einberechnet). Die neue Wohn- und Geschäftsanlage am Ortsrand von Howald soll 2019 fertig werden. 1600 neue Arbeitsplätze, darunter 500 im Hypermarché, sollen entstehen.

(Mathieu Vacon/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Happyness a Betton gegoss am 27.06.2017 09:19 Report Diesen Beitrag melden

    Wunnen an liëwen an enger Bettonwüst mat Blëck op den zentralen Akaafzentrum mat emmer der selwëchter globaliséierter langweilëger Shoppingmall mat emmer de selwëchten globaliséierten Kettenshops : ... dat brengt Frick eran an dat eenzegt, wat sech do nach bewegt sin d'Preisser, déih sech no uewen bewegen! ... Hun sie vergiëss, dat d'Mënschen och Sauerstoff brauchen fir ze liëwen?!

  • Egon am 27.06.2017 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    Und die Anwohner der umliegenden Stadtteile und Gemeinden werden im Verkehr ersticken.

  • K1000 am 26.06.2017 22:41 Report Diesen Beitrag melden

    Auch Becca wird den Hals voll bekommen ..... wetten ??

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Happyness a Betton gegoss am 27.06.2017 09:19 Report Diesen Beitrag melden

    Wunnen an liëwen an enger Bettonwüst mat Blëck op den zentralen Akaafzentrum mat emmer der selwëchter globaliséierter langweilëger Shoppingmall mat emmer de selwëchten globaliséierten Kettenshops : ... dat brengt Frick eran an dat eenzegt, wat sech do nach bewegt sin d'Preisser, déih sech no uewen bewegen! ... Hun sie vergiëss, dat d'Mënschen och Sauerstoff brauchen fir ze liëwen?!

  • Egon am 27.06.2017 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    Und die Anwohner der umliegenden Stadtteile und Gemeinden werden im Verkehr ersticken.

  • K1000 am 26.06.2017 22:41 Report Diesen Beitrag melden

    Auch Becca wird den Hals voll bekommen ..... wetten ??

    • Don Giovanni am 27.06.2017 08:45 Report Diesen Beitrag melden

      Die Mafia hat noch viel Geld zum waschen....

    einklappen einklappen