In Luxemburg

01. Februar 2017 07:07; Akt: 01.02.2017 07:16 Print

Viele Fragen im Fall Ana Lopes sind noch offen

LUXEMBURG – Die Untersuchungen im Fall Ana Lopes laufen weiter. Aber viele Fragen sind weiterhin unbeantwortet.

Bildstrecke im Grossformat »

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Ana Lopes ist tot. Ihre Leiche wurde in einem ausgebranntem BMW in Roussy-le Village (Moselle) gefunden. Das ist nun schon zehn Tage her. Aber was geschah mit der jungen Frau? Seit der Bestätigung des Todes geben die Staatsanwaltschaften von Luxemburg und Metz immer wieder die gleiche Antwort: «Die Untersuchung laufen weiter. Aber wir können keine weiteren Information herausgeben, da eine strafrechtliche Untersuchung eröffnet wurde.»

Dabei sind noch etliche Fragen unbeantwortet. Die DNA-Analyse hat bestätigt, dass es sich tatsächlich um Ana Lopes handelte, die am 15. Januar in Luxemburg verschwunden war. Hat die Autopsie des Körpers neue Indizien ans Licht gebracht?

Welche Verletzungen gab es?

Der Leiter der Forschungsabteilung der Gendarmerie von Metz erklärte gegenüber «L'essentiel», dass «die Analyse aufgrund des Zustandes der Leiche schwierig wird.» Wurden aber Zeichen von tödlichen Schlägen gefunden?

Laut den Informationen eines Familienmitglieds sollte der Körper von Lopes vergangene Woche nach Luxemburg überführt und der Familie übergeben werden. Es scheint aber, dass er sich weiterhin in Frankreich befindet. Wurden zusätzliche wissenschaftliche Untersuchungen angefordert?

Legitime Fragen in einem Fall, in dem noch keine Festnahme stattgefunden hat.

(Gaël Padiou/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • anonyme am 01.02.2017 10:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bizarre que ici au Luxembourg on ne sache rien de pus alors que sur la chaîne portugaise tout les jrs ils nous donne pleins d informations!!!!!!!

    einklappen einklappen
  • John am 01.02.2017 17:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    des infos qui n interesse personne.ou es ce qu ils savent qui est le coupable?

Die neusten Leser-Kommentare

  • John am 01.02.2017 17:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    des infos qui n interesse personne.ou es ce qu ils savent qui est le coupable?

  • anonyme am 01.02.2017 10:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bizarre que ici au Luxembourg on ne sache rien de pus alors que sur la chaîne portugaise tout les jrs ils nous donne pleins d informations!!!!!!!

    • Yumitoo am 01.02.2017 10:57 Report Diesen Beitrag melden

      @anonyme, des infos reels ou des infos alternatives ;)

    • Sagres am 01.02.2017 16:02 Report Diesen Beitrag melden

      des infos de piliers de comptoir de cafés portugais. Laissez travailler la justice. Son assassin finira par pourrir en prison.

    einklappen einklappen