Verkehr in Luxemburg

12. September 2018 17:47; Akt: 12.09.2018 18:10 Print

44 Prozent der Hauptstädter nutzen die Tram

LUXEMBURG-STADT - Vor neun Monaten hatte die Straßenbahn ihre Jungfernfahrt. Wie eine Umfrage zeigt, ist sie bei der Bevölkerung beliebt.

storybild

Nur zwei Prozent nutzen die Tram regelmäßig für ihren Arbeitsweg. (Bild: Editpress/Julien Garroy)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie das Umfrageinstitut TNS Ilres mitteilt, sind bereits 44 Prozent der 1000 befragten Hauptstädter mit der Tram gefahren. Das sind 16 Prozent mehr als im Januar 2018, wenige Wochen nachdem die Staßenbahn ihren Betrieb aufgenommen hatte. Die Tram scheint also allmählich anzukommen. Allerdings gibt es auch noch viel Luft nach oben: 27 Prozent haben sie innerhalb der neun Monaten nur ein- bis dreimal genutzt und nur zwei Prozent nutzen die regelmäßig, um zur Arbeit zu fahren.

Die Luxemburger schrecken aber nicht davor zurück, ihre Gewohnheiten zu ändern. Drei Viertel der Befragten gaben an, öfter die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen zu wollen. 86 Prozent halten die Straßenbahn für eine gute Sache und 36 Prozent sogar für eine sehr gute Sache. Ganze 81 Prozent können die Tram weiterempfehlen.

Verkehr soll weiterhin verbessert werden

92 Prozent der Tram-Nutzer sind mit dem Komfort der Züge und dem Ausbau der Bahnsteige zufrieden. Für 87 Prozent der befragten Fahrgäste sind die Abstände, in denen die Tram fährt, ausreichend.

Des Weiteren stellte das Ministerium für Infrastruktur und nachhaltige Entwicklung die Frage, welche Projekte sich aus Sicht der Nutzer bereits verbessert haben. Daraus ging hervor, dass vor allem die P+R-Parkplätze an den Grenzregionen mit hoher Zufriedenheit genutzt werden. Rund 94 Prozent der Befragten gaben an, diese regelmäßig anzusteuern und positiv wahrzunehmen.

Aber auch mit den Straßenbahnhaltestellen unter dem Pont Rouge und Ausbau des Straßenbahnnetzes sind 92 Prozent zufrieden.

(mc/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • SUV Driver am 13.09.2018 10:57 Report Diesen Beitrag melden

    Ech fannen den Tram ass eng gud Saach fir dei aaner. Dann hun ech mei Plaaz op der Stroos.

  • Peter Meier am 12.09.2018 20:25 Report Diesen Beitrag melden

    Wusste gar nicht, dass die Hauptstadt so klein ist! LOL

Die neusten Leser-Kommentare

  • SUV Driver am 13.09.2018 10:57 Report Diesen Beitrag melden

    Ech fannen den Tram ass eng gud Saach fir dei aaner. Dann hun ech mei Plaaz op der Stroos.

  • Peter Meier am 12.09.2018 20:25 Report Diesen Beitrag melden

    Wusste gar nicht, dass die Hauptstadt so klein ist! LOL