Coronavirus in Luxemburg

13. Januar 2022 16:58; Akt: 13.01.2022 17:06 Print

3G am Arbeitsplatz – Hier kann man sich testen lassen

LUXEMBURG – Ab Samstag ist der CovidCheck in den Unternehmen Pflicht. Dazu wurden vielerorts die Testkapazitäten hochgefahren.

storybild

Ab Samstag gilt im Großherzogtum die 3G-Regel (geimpft, genesen oder gesestet) auch am Arbeitsplatz. (Bild: Editpress/Julien Garroy)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der obligatorische CovidCheck am Arbeitsplatz und die Verkürzung der Gültigkeitsdauer der Tests (24 Stunden für einen zertifizierten Antigen-Test, 48 Stunden für einen PCR-Test) gelten ab dem 15. Januar. Die Labore, die die Tests auswerten, bekommen also deutlich mehr Arbeit. Ungeimpfte, Personen mit einem unvollständigen Impfschema sowie Menschen, die nicht als genesen gelten müssen sich testen, um am Arbeitsplatz erscheinen zu können. Damit der Andrang nicht zu groß wird, wurden die Testkapazitäten vielerorts erweitert.

Armee testet Erstgeimpfte

Um die Labore zu entlasten, werden am Freitag fünf von der Armee betriebene Zentren in Luxemburg (Luxexpo, P+R Howald Süd), Esch (Raemerich), Diekirch (Fridhaff) und Junglinster eröffnet. Dort können Personen, die eine erste Impfdosis erhalten haben, an sieben Tagen in der Woche kostenlos getestet werden. Montag bis Donnerstag (6 bis 20 Uhr), Freitag (6 bis 13 Uhr und 16 bis 20Uhr), Samstag (6 bis 10 Uhr und 16 bis 20 Uhr) sowie Sonntag (6 bis 10 Uhr und 13 bis 20 Uhr).

Labore testen häufiger

Auch die Labore werden ihr Angebot erweitern: Bionext Lab bietet je nach Zentrum die Möglichkeit, sich morgens ab 6.30 Uhr mit oder ohne Termin testen zu lassen. Das Labor wird auch sonntags (11 bis 19 Uhr) sein Testcenter in Leudelingen ohne Terminvereinbarung für Coronatests öffnen. «Ziel ist es, die Testmöglichkeiten stärker zu verteilen», erklärte das Labor. Außerdem werden mindestens drei Zentren, die bisher nur vormittags offen waren, auch am Nachmittag geöffnet sein.

Die Laboratoires réunis haben fast 50 Personen eingestellt, um ihre Testkapazität auf über 3000 Tests pro Tag hochfahren zu können. Nächste Woche wird ein neues Drive-in in Niederkerschen zu den Drive-ins in Junglinster und Luxemburg (Bouillon) sowie den Zentren in Wiltz und Marnach hinzukommen. «Es ist wichtig, die Tests im ganzen Land anzubieten» erklären die Laboratoires réunis, die nach Terminvereinbarung testen.

Auch bei Ketterthill (Belair, Belval, Cappelen, Dudelingen, Redingen, Sandweiler, Wiltz) finden die Tests nach vorheriger Terminvereinbarung statt. Das Nationale Gesundheitslabor LNS in Düdelingen testet nach Terminvereinbarung. Öffnungszeiten: werktags 8 bis 16.45 Uhr.

Testzentrum der Stadt, Apotheken, Flughafen

Das Zentrum für Antigentests auf der Place du Théâtre in Luxemburg-Stadt ist montags bis samstags (10 bis 18 Uhr) sowie sonn- und feiertags (10 bis 14 Uhr) geöffnet. Darüberhinaus besteht auch Möglichkeit in rund 60 Apotheken im ganzen Land einen Antigentest durchzuführen. Das Testcenter am Flughafen bietet drei verschiedene Arten von Tests an – nicht nur für Reisende: Antigen-, PCR- und Express-PCR-Tests. Es ist von Montag bis Sonntag von 7 bis 15.30 Uhr geöffnet. Bisher sind die PCR-Tests (36h) am Samstag und die PCR-Tests (12h) am Sonntag geschlossen, aber ab Freitag werden Änderungen erwartet.

Preise

Der Preis für einen zertifizierten Antigen-Test (24 Stunden gültig) variiert zwischen 15 Euro und 35 Euro. Ein PCR-Test (48 Stunden gültig) kostet in der Regel 59,95 Euro. Express-Versionen können deutlich teurer sein.

(Nicolas Martin/ L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • 123 am 13.01.2022 17:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kriminelle. Get et dann hei zu Letzebuerg keen den versteet dat mir musse schaffe goen an dat de Covidcheck eng Sauerei ass.

    einklappen einklappen
  • packtiech am 13.01.2022 17:33 Report Diesen Beitrag melden

    waat e Schwachsinn,nëmme nach topesch décisiounen vun aise Politiker

  • stan am 13.01.2022 18:05 Report Diesen Beitrag melden

    Sin dann emol richteg gespaant wei dat soll an der Praxis funktionnéieren alleng vum Zaitopwand vu que dat des Tester mussen virun der Arbechtszäit gemach mussen gin

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Petz am 17.01.2022 09:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wouw eng super Missioun fir eng Armei Wann mer neicht besseres mei hun fir eng Armei dann hätt een besser de Betrieb zou ze machen.Mei een sennlose Schwachsinn get et jo net mei

  • WerAsagtmussauchBBAsagen am 14.01.2022 11:40 Report Diesen Beitrag melden

    Money, Money, Money... it's so funny. In a ...

  • leechi57 am 14.01.2022 10:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leechi An wann een bedenkt waat dei Tester do kaschten, daat ass dach eng Sauerei, daat huet eisen Haer Bettel erem gudd hinkritt. Waard emol Rechnung keint no Gambia.

  • Kreckelneckel am 14.01.2022 07:21 Report Diesen Beitrag melden

    Ech sinn komplett geimpft an geboostert, mä ech sinn der Meenung dat eis Regierung hei e bessi ze schnell geschoss huet. An verschiddenen Beräicher ass et mol net méiglech wierklech ze den Covid-check ze man an d'Patronën krazen sech all um Kapp an froen sech wéi se emsetzen sollen. Virun allem an groussen Firmen ass et net einfach. Sie hätten besser d'Gicken gehat direkt eng Impfpflicht anzeféieren an den Patron do raus ze halen. Am Fong mesbrauchen se d'Patronat la just, wann net OK ass

  • mister mind am 14.01.2022 01:12 Report Diesen Beitrag melden

    viele hier glauben, dass Arbeitnehmer wegen Test zu spät zur Arbeit kommen. allerdings ist ein Test 24h gültig, also abends zum Test, morgens ohne Verspätung zur Arbeit... noch einfacher: IMPFEN LASSEN