«Speed Marathon»

22. April 2021 18:10; Akt: 22.04.2021 18:48 Print

424 Bußgelder wurden an einem Tag verteilt

LUXEMBURG – Die Polizei stellt am Donnerstag die Bilanz des 24-Stunden-Blitzermarathons im Großherzogtum vor. Rund 1500 Autofahrer haben gegen die Verkehrsregeln verstoßen.

storybild

Die Beamten registrierten zahlreiche Verkehrsverstöße am Mittwoch. (Bild: L'essentiel/Frédéric Lambert)

Zum Thema
Fehler gesehen?

215 Kontrollen hat die großherzogliche Polizei am Mittwoch im Laufe des Tages im ganzen Land durchgeführt. Das «Speed Marathon» getaufte Vorhaben fand im Rahmen einer europäischen Aktionswoche zur Verkehrssicherheit statt. Die Bilanz der Kontrollen zeigt, die Beamten hatten einiges zu tun.

Bei ihren Kontrollen mussten die Beamten 424 Verwarnungsgelder aussprechen, davon 230 zu 49 Euro und 194 zu 145 Euro. Darüber hinaus wurden 24 Strafzettel ausgestellt und die Polizei beschlagnahmte drei Führerscheine an Ort und Stelle. Den Vogel schoß dabei ein Fahrer ab, der außerhalb einer geschlossenen Ortschaft mit 182 Stundenkilometern statt der erlaubten 90 gemessen wurde. Den Führerschein des Mannes zogen die Beamten ein.

Neben den Kontrollen der Beamten hatte die Polizei auch zwei mobile Radargeräte im Einsatz. Dabei gingen den Polizisten an verschiedenen Orten im Land 1150 Temposünder ins Netz. Die Sicherheitskampagne «Speed» läuft noch bis Sonntag.

(JW/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Coelhinho da Páscoa am 22.04.2021 20:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Komesch kontrollen, kengem begéint.

  • irina am 23.04.2021 06:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Find ich gut muss man mehr machen; viel halten sich nicht an die Regeln

  • Aarbechtsdeier am 22.04.2021 19:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gudd gemmet hei wou miir wunnen ass eng Kreizing mat engem aachteckegen Scheld ( Stop ) an eng Zone 30 nemmen dei Eeler Leit haalen sech drun an Trottoiren stinn voll mat Autoen sou dass d'Leit an Mammen mat den Kannerkutschen an Buggyen an der Stroos ginn do geseiss de keen Pechert an keen Polizist well do gett den Bic net kaal an den VPAy's Apparat och net an daat heescht Ackeren an zwoar andauernd Mee do wier all Dag richteg Goss ze maschen vun 5 Auer bis deck an d'Nuet eran

Die neusten Leser-Kommentare

  • Robert am 23.04.2021 08:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sollte sich jemand beim sogenannten Marathon als empfindliche Person fühlen, beim nächsten Jahr einfach für diesen Tag krankmelden.

  • irina am 23.04.2021 06:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Find ich gut muss man mehr machen; viel halten sich nicht an die Regeln

  • Coelhinho da Páscoa am 22.04.2021 20:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Komesch kontrollen, kengem begéint.

  • Aarbechtsdeier am 22.04.2021 19:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gudd gemmet hei wou miir wunnen ass eng Kreizing mat engem aachteckegen Scheld ( Stop ) an eng Zone 30 nemmen dei Eeler Leit haalen sech drun an Trottoiren stinn voll mat Autoen sou dass d'Leit an Mammen mat den Kannerkutschen an Buggyen an der Stroos ginn do geseiss de keen Pechert an keen Polizist well do gett den Bic net kaal an den VPAy's Apparat och net an daat heescht Ackeren an zwoar andauernd Mee do wier all Dag richteg Goss ze maschen vun 5 Auer bis deck an d'Nuet eran