Polizei Luxemburg

24. Juni 2019 12:53; Akt: 24.06.2019 17:58 Print

4500 Beamte sollen besser bezahlt werden

LUXEMBURG– Die Regierung hat am Montag Erklärungen zur neuen Vereinbarung zwischen dem Staat und den Polizeigewerkschaften gegeben.

storybild

Rund 4500 Beamte der Police Grand-Ducale sollen künftig im Bereitschaftsdienst besser bezahlt werden. (Bild: Editpress/Ifinzi)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die in der vergangenen Woche vorgestellte Vereinbarung zwischen der Regierung und den Polizeigewerkschaften wurde am Montag den Mitgliedern des parlamentarischen Kommissionen für Verteidigung und öffentliche Dienste vorgestellt. Der Text sei das «Ergebnis eines Kompromisses». Er berücksichtige dennoch die «besonderen Aufgaben und Richtlinien der Polizei», erklärten die zuständigen Minister François Bausch und Marc Hansen.

Die neue Vereinbarung umfasst auch Änderungen bei der Bezahlung der Polizeibeamten. Diese belasten nach Angaben der Regierung die öffentlichen Haushalte zusätzlich mit 1,8 Millionen Euro. 4500 Beamte – ungefähr die Hälfte davon arbeitet für die Police Grand-Ducale – profitieren nach dem Inkrafttreten des Textes von einer zehnprozentigen Erhöhung der Bereitschaftsprämie und einer Verdopplung der Entlohnung, wenn sie in Bereitschaft ihre Arbeit aufnehmen. Außerdem sollen kurzfristige Personalengpässe künftig schneller behoben werden können und die Arbeitszeiten der Polizisten genauer erfasst werden.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Maxim am 24.06.2019 22:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mat Beamten as net nemmen gemengt „Police“ och Gemengen arbechter wei Pecherten sin Beamten oder Pompjeen. Mae awa 10% as awa mol net schlecht obwuel se jo och en erheigungssystem hun. As rem zevill Geld an der Kees wou verdeelt muss gin.

  • lach mich tot am 24.06.2019 16:01 Report Diesen Beitrag melden

    4500 beamten??? lol!!!

  • dusninja am 25.06.2019 07:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    W.e.g., den Text eng Kéier rëchteg liesen. Schaffen goufen dovun nëmmen d' Halschent bei de Police ???? . Wat de Anneren machen, dovin geit net geschwaat.

Die neusten Leser-Kommentare

  • dusninja am 25.06.2019 07:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    W.e.g., den Text eng Kéier rëchteg liesen. Schaffen goufen dovun nëmmen d' Halschent bei de Police ???? . Wat de Anneren machen, dovin geit net geschwaat.

  • Maxim am 24.06.2019 22:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mat Beamten as net nemmen gemengt „Police“ och Gemengen arbechter wei Pecherten sin Beamten oder Pompjeen. Mae awa 10% as awa mol net schlecht obwuel se jo och en erheigungssystem hun. As rem zevill Geld an der Kees wou verdeelt muss gin.

  • Bibou am 24.06.2019 20:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Noch besser bezahlt werden. Wofür , weil sie im Blitzen un Straßenkontrollen immer mehr tätig sind. Wie ist es mit den Raubūberfällen, Prügeleien, Dealer, usw. Unser Land geht den Berg runter und die bekommen mehr Gehalt??????

  • Knueterer am 24.06.2019 16:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    4500 wa mir der esouvill hätten, wiire vill Problemer geléist

  • lach mich tot am 24.06.2019 16:01 Report Diesen Beitrag melden

    4500 beamten??? lol!!!