Schuljahresbeginn

13. September 2019 19:14; Akt: 13.09.2019 19:31 Print

«480 neue Lehrer für unsere Kinder»

LUXEMBURG – Am Freitagmorgen präsentierte der Minister für Nationale Bildung die wichtigsten Neuerungen des neuen Schuljahres.

storybild

Der Bildungsminister Claude Meisch erläutertet am Freitagmorgen die wichtigsten Änderungen zum neuen Schuljahr.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Claude Meisch, DP-Minister für nationale Bildung, stellte am Freitagmorgen die wichtigsten Neuerungen des Schuljahres 2019/2020 vor. Keine großen Ankündigungen, sondern mehrere starke Botschaften für die 10.000 Lehrer und 150.000 Schüler, die am Montag wieder in die Schule gehen werden. Auf das Unbehagen, das die Mehrheit der Lehrer im Land zu beschäftigen scheint, ging der Minister dabei nicht ein.

Während das Großherzogtum in diesem Jahr rund 3.000 weitere Schüler aufnehmen wird, hatte Claude Meisch seine Prioritäten festgelegt. Er nannte als ein Beispiel die Entwicklung der Digitalisierung des Lernens - 15 auf digitale Kompetenzen spezialisierte Lehrer werden zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 ihre Aufgaben in den Grundschulen übernehmen. Um den Notwendigkeiten des Klimawandels Rechnung zu tragen, werde man versuchen dieses Jahr, Plastik in Schulkantinen zu verringern. Dem Wunsch vieler Luxemburger, die luxemburgische Sprache unter Luxemburgern und Nicht-Luxemburgern zu stärken, wolle der Minister ebenfalls nachkommen.

1,3 Milliarden Euro sollen in Kürze investiert werden

«Wir haben 480 zusätzliche Lehrer und Erzieher eingestellt, um sicherzustellen, dass unsere Kinder gut betreut werden», betonte der Minister, bevor er die wichtigsten Neuerungen des neuen Schuljahres aufführte: Digitalisierung der Zwischenberichte der Schüler in den Zyklen 2.1, 3.1 und 4.1, Wiedereinführung der numerischen Noten (60er Skala) für alle Ausbildungen, Schaffung einer nationalen Elternvertretung, Verkürzung der Praktikumsdauer von drei auf zwei Jahre, Lehrer in der Grundschule.

Schließlich wies Claude Meisch darauf hin, dass 1,3 Milliarden Euro in naher Zukunft in die Einrichtung eines temporären Pilotgymnasiums in Sanem (eröffnet 2023), vor seiner endgültigen Einrichtung in Esch-Schifflange, und in die neue Europaschule investiert werden, die 2027 1.400 Schüler in Luxemburg-Stadt auf dem Limpertsberg aufnehmen soll.

(Pascal Piatkowski/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sputnik am 19.09.2019 17:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt Lehrpersonal , Da fängst du mit Kopfschütteln an und hast am Ende ein schleudertrauma.

  • Winnie Pooh am 14.09.2019 15:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    480 neue Heulsusen, die pro Monat massiv abkassieren und sich über mangelnden Urlaub beschweren.

  • Express am 14.09.2019 01:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    digital:-(((((((( waat een Schaissdreck (deed mer leed fir den Ausdrock) Kanner wëssen mol net méi wou d‘Mëllich hiir kënnt awer sie sollen digital léieren..am Bus moies soen well lëtzebuerger Kanner „oh kuck daat Kou do“...awer Haaptsaach sie wëssen wéi een een IPad bedéint

Die neusten Leser-Kommentare

  • sputnik am 19.09.2019 17:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt Lehrpersonal , Da fängst du mit Kopfschütteln an und hast am Ende ein schleudertrauma.

  • Winnie Pooh am 14.09.2019 15:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    480 neue Heulsusen, die pro Monat massiv abkassieren und sich über mangelnden Urlaub beschweren.

  • Express am 14.09.2019 01:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    digital:-(((((((( waat een Schaissdreck (deed mer leed fir den Ausdrock) Kanner wëssen mol net méi wou d‘Mëllich hiir kënnt awer sie sollen digital léieren..am Bus moies soen well lëtzebuerger Kanner „oh kuck daat Kou do“...awer Haaptsaach sie wëssen wéi een een IPad bedéint