Nach Brand

16. September 2019 10:46; Akt: 16.09.2019 11:10 Print

74 Autos aus dem «Rousegärtchen» geborgen

LUXEMBURG – Eine Woche nach dem Brand im «Rousegärtchen» werden die Autos aus der Tiefgarage geräumt. Niemand darf den Parkplatz ohne Anzug und Schutzmaske betreten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor einer Woche brach in der Tiefgarage an der Place des Martyrs im Herzen der Hauptstadt ein Feuer aus. Fünf Autos wurden zerstört. Dutzende waren seitdem im Parkhaus eingeschlossen, aus Sicherheitsgründen.

An diesem Montag begann die Räumung der Tiefgarage. 74 Fahrzeuge müssen nach und nach aus dem Parkhaus geholt werden. Dafür musste ein Fachbetrieb engagiert werden. Denn niemand darf den Parkplatz ohne Anzug und Schutzmaske betreten.

20 Kubikmeter Wasser

Die Evakuierung der Tiefgarage erfolgt in mehreren Etappen und nach Rücksprache mit der Versicherung der Eigentümer der Fahrzeuge. Die ACL ist vor Ort und begutachtet die geborgenen Fahrzeuge. Mitarbeiter von Parkolux, die etwa fünfzehn Tiefgaragen in der Hauptstadt verwalten, sind ebenfalls anwesend.

Teil der Räumungsarbeiten ist auch, dass rund 20 Kubikmeter Wasser abgepumpt werden müssen, das sich nach den Löscharbeiten auf der dritten Ebene des Parkhauses angesammelt hat. Das Abpumpen könnte bis Dienstag andauern. Die Tiefgarage «Rousegärtchen» bleibt bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit gesperrt.

(Nicolas Chauty/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • annonymous am 16.09.2019 18:51 Report Diesen Beitrag melden

    Asbest ?

  • jimbo am 16.09.2019 13:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ass nach emmer dFro ob 4 oder 5 Autoen, dei ganz grouss Fro ob en en E-Auto oder Verbrenner war an dann, FIRWAT???

    einklappen einklappen
  • Heng am 16.09.2019 19:25 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Glück, dass das Nationalarchiv nicht ein Lager hier hatte.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Heng am 16.09.2019 19:25 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Glück, dass das Nationalarchiv nicht ein Lager hier hatte.

  • annonymous am 16.09.2019 18:51 Report Diesen Beitrag melden

    Asbest ?

  • JP jr am 16.09.2019 18:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    As dach schons gesoot gin, do wor keen EAuto dobei.

  • Das wird teuer am 16.09.2019 14:52 Report Diesen Beitrag melden

    Wie bekommen die Besitzer den Rauchgestank und die Schadstoffe wieder aus der Lüftung und dem Innenraum heraus ? Etwa dem Hochdruckreiniger ?

  • jimbo am 16.09.2019 13:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ass nach emmer dFro ob 4 oder 5 Autoen, dei ganz grouss Fro ob en en E-Auto oder Verbrenner war an dann, FIRWAT???

    • Dusninja am 16.09.2019 14:19 Report Diesen Beitrag melden

      Dat Golfen Sie Hein etwas erzielen E-Mail d‘Promotiuon von d‘Elektromobiliteit net ze stören. Nëmmen manner wie hei em Land Alles eng Succes ass. Dat Land ass sowat vun sëcher, och an d‘Elsässerstrooss ;)

    einklappen einklappen