35-jähriges Bestehen

20. April 2018 09:29; Akt: 20.04.2018 11:04 Print

Casino 2000 blickt auf eine bewegte Geschichte zurück

LUXEMBURG – Das Casino 2000 feiert heute sein 35-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass hat das Casino eine Reihe ganz besonderer Events geplant.

storybild

Das Casino 2000 feiert am heutigen Freitag sein 35-jähriges Bestehen. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Casino 2000 hat sich weiterentwickelt. Heute verfügt es über ein zunehmend gefüllten Veranstaltungskalender. Am Freitag feiert das Casino 2000 seinen 35. Geburtstag in Bad Mondorf. In den kommenden Tagen treten zur Feier des langjährigen Bestehens unter anderem Claudia Tagbo, Shy'm und Pascal Légitimus auf.

«Seit fünfzehn Jahren liegt der Schwerpunkt auf den drei erfolgreichen Restaurants, in denen wir mit wettbewerbsfähigen Preisen arbeiten, ohne Geld zu verlieren. Die Events kosten uns immer noch etwas mehr, als sie einbringen, aber wir machen inzwischen weniger Fehler», sagt Geschäftsführer Guido Berghmans. «Wir haben viel mit französischen Künstlern gearbeitet, jetzt suchen wir nach Agenturen in London, um internationale Künstler zu bekommen und das Publikum zu erweitern.»

Die Gastronomie und die Events generieren etwa sieben Millionen Euro Umsatz im Jahr. Hinzu kommen 39,3 Millionen Euro Umsatz durch Glücksspiel. Auch hier ändert sich ständig etwas. Die 340 Glücksspielautomaten werden kontinuierlich modernisiert, um mit anderen Casinos in der Region mithalten zu können. Das klassische französische Roulette tritt aufgrund des sich wandelnden Publikums hinter strategische Spiele wie Poker und Blackjack zurück.

(mv/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.