In Luxemburg

05. Februar 2018 09:42; Akt: 05.02.2018 15:04 Print

Das Autofestival zieht positive Bilanz

LUXEMBURG – Das diesjährige Autofestival neigt sich dem Ende. Die Autohäuser sind besonders mit den Besucherzahlen am vergangenen Wochenende zufrieden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Beim diesjährigen Autofestival freuten sich Autohäuser besonders am vergangenen Wochenende über zahlreiche Besucher. Jean-Louis Rigaux, Direktor des Autohauses Pirsch in der Luxemburger Hauptstadt sagte: «Wir haben festgestellt, dass die Käufer oft morgens kommen. Meistens mit einer klaren Vorstellung, was sie wollen.»

Die gleiche Beobachtung machte auch Jacques Wagner, Direktor des Autohauses Citroën Étoile in Gasperich. «Der Umsatz fiel gegenüber dem Vorjahr besser aus. Die Kunden bevorzugen neue Produkte. Der neue DS7 Crossback hat viel Erfolg. Das gilt auch für unsere Klassiker Berlingo und Picasso.»

Auch Mercedes-Benz-Direktor in Hollerich, Patrick Schmit bewertet das Autofestival als «befriedigend». Auch hier gelten «4X4 und SUVs als Hit». Natürlich haben die AMG-Modelle und andere Sportwagen weiterhin ihre Fangemeinde. So zum Beispiel den 23-jährige Alen, der das Festival gemeinsam mit seinen Freunden Anes (24) und Eldin (25) besucht hat. «Er ist von der E-Klasse total begeistert. Wir wollen ihn beraten, damit er den besten Preis beim Kauf des Neuwagens erhält», so Anes.

Außergewöhnliche Modelle zu entdecken

«Beim Autofestival geben alle Händler ihr Bestes», so Rigaux. Die Besucher haben zudem einmal die Gelegenheit, außergewöhnliche Fahrzeuge – wie den Ford GT – unter die Lupe zu nehmen», erklärt er weiter.

So konnten es die drei Autofans Thomas, Guillaume und Nicolas (23) kaum noch erwarten, die Schmuckstücke bei Bentley-Lamborghini in Gasperich zu bewundern. «Es ist das erste große Ereignis des Jahres für uns. Wir, die keine Käufer sind, werden von den Händlern ganz anders empfangen. Sie sind viel offener», betont Guillaume.

Manchmal verstecken sich die größten Schätze dort, wo man sie nicht erwartet. Wie zum Beispiel an der Avenue de la Porte Neuve. Dort öffnete vor einem Jahr ein kleiner McLaren Showroom. Dort sind zum Beispiel der McLaren 720 S und der McLaren 570 GT ausgestellt. Autointeressierte haben noch bis heute Abend die Möglichkeit sich auf dem Festival umzusehen.

(Juliette Devaux/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • muppes am 05.02.2018 13:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    jo si hun emmer positiv , negativ da gëtt ëtt nik , si trauen sech och neischt annischteres ze soen , dat ass nik gudd ,das wi ander politik , léihen , léihen ,dat ass d wouricht

    einklappen einklappen
  • sputnik am 05.02.2018 15:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Autofestival zieht positive Bilanz ( falsch) Banken ziehen positive Bilanz durch das ködern von günstigen Kredite (richtig)

Die neusten Leser-Kommentare

  • sputnik am 05.02.2018 15:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Autofestival zieht positive Bilanz ( falsch) Banken ziehen positive Bilanz durch das ködern von günstigen Kredite (richtig)

  • muppes am 05.02.2018 13:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    jo si hun emmer positiv , negativ da gëtt ëtt nik , si trauen sech och neischt annischteres ze soen , dat ass nik gudd ,das wi ander politik , léihen , léihen ,dat ass d wouricht

    • den Auto am 05.02.2018 15:13 Report Diesen Beitrag melden

      @muppes dir braucht nemmen laanscht ze kommen weisen iech gären schwarz op weis Zuelen

    einklappen einklappen