Jahrescharts

03. Januar 2018 11:50; Akt: 03.01.2018 12:25 Print

Das waren die beliebtesten Filme 2017 in Luxemburg

LUXEMBURG – Obwohl «Star Wars: The Last Jedi» erst Mitte Dezember in die Kinos kam, belegt der Film den vierten Platz. In den Top Ten landeten drei weitere Disney-Produktionen.

Zum Thema

Zum Jahreswechsel klingelten die Kassen an den Luxemburger Kinos noch einmal ordentlich. Mit «Star Wars: The Last Jedi» lief Mitte Dezember ein Film an, auf den die Fans lange gewartet hatten. Für das Podium reichte es für den achten Teil der Sagaum Luke und Anakin Skywalker jedoch nicht ganz – er wurde 2017 am vierthäufigsten gesehen. Weltweit spielte er in den ersten drei Wochen aber einen Umsatz von rund einer Millarde Dollar ein.

Drei weitere Streifen aus dem Hause Disney ließen die Herzen der Cineasten aus dem Großherzogtum höher schlagen. Der Animationsfilm «Coco» schaffte es auf den neunten Platz, «Pirates of the Caribbean: Salazars Rache» wurde am siebthäufigsten gesehen. Am meisten in Luxemburg spielte aber der Fantasy-Musical-Film «Die Schöne und das Biest» ein.

Auch Action-Liebhaber kamen im abgelaufenen Jahr voll auf ihre Kosten. Der achte Teil der «The Fast and the Furious»-Reihe war auch in Luxemburg ein voller Erfolg. Vin Diesel und Co. wurden am zweitmeisten gesehen. Mit «Ich – Einfach unverbesserlich 3» (Platz drei) und «The Boss Baby» (Platz sechs) schafften es zwei weite Filme in die Top Ten der erfolgreichsten Filme. «Fifty Shades Darker» (Platz fünf) das Musical «La La Land» (Platz acht) und die deutsche Komödie «Fack Ju Göhte 3» (Platz zehn) komplettieren die Rangliste.

«Fast & Furious 8»

«Despicable Me 3»

«Star Wars: The Last Jedi»

(Cédric Botzung/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.