In Luxemburg

17. Mai 2018 07:00; Akt: 17.05.2018 07:07 Print

Die Tigermücke hält Einzug im Großherzogtum

LUXEMBURG – Das Insekt ist berüchtigt, weil es unter anderem Krankheiten wie das Dengue-Fieber und das Chikungunya-Fieber verbreitet.

storybild

Das winzige Insekt kann gefährliche Krankheiten übertragen. (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Elsass hat das Insekt schon Fuß gefasst und im Départemant Meurthe-et-Moselle sind bereits die ersten Exemplare aufgetaucht. Die Tigermücke (Aedes albopictus) steht vor den Toren Luxemburgs. Sie gilt als Überträger von Krankheiten wie dem Dengue-Fieber, dem Chikungunya-Fieber oder Zika.

«Die Tigermücke hat sich in den letzten Jahren zwar langsam, aber stetig in Nordeuropa vermehrt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich diese Mücke demnächst in Luxemburg ansiedeln wird. Sie sind an sich nicht gefährlich. Aber die Viren, die sie mitschleppen, bergen ein Risiko», erklärt Dr. Pierre Weicherding von der luxemburgischen Gesundheitsinspektion.

Da Vorsicht besser als Nachsicht ist, können ein paar einfache Maßnahmen die Vermehrung des Insekts verhindern. «Moskitos legen ihre Eier hauptsächlich in stehendem Wasser mit geringem Volumen ab, wie in Untertassen unter Blumentöpfen oder in Eimern. Alte Reifen, in denen das Regenwasser steht, sind ihre Lieblingsnester. Dort vermehren sie sich am Besten», so der Spezialist weiter.

(pat/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gestochen am 17.05.2018 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Jedem sommer habe ich dauernd mindestens 12 mückenstiche. Was soll ich denn tun wenn der Tiger beißen will? Insektenspray ist nichts für den dauerbetrieb.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gestochen am 17.05.2018 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Jedem sommer habe ich dauernd mindestens 12 mückenstiche. Was soll ich denn tun wenn der Tiger beißen will? Insektenspray ist nichts für den dauerbetrieb.