«vel’oh»-Radverleih

26. Juni 2018 06:58; Akt: 26.06.2018 07:02 Print

E-​​Bikes in der Hauptstadt starten mit Verzögerung

LUXEMBURG – Die neuen Leihfahrräder mit Elektro-Antrieb sollten eigentlich am 1. Juli startklar sein. Doch der Lieferant kämpft mit einem Batterie-Engpass.

storybild

Bis die neuen E-Bikes kommen, bleiben die alten Leihfahrräder der Stadt Luxemburg noch ein Weilchen in Betrieb.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fahrrad-Freunde müssen sich noch gedulden: Die neuen Elektro-Leihfahrräder in der Hauptstadt können voraussichtlich erst ab Mitte September ausgeliehen werden. Ursprünglich war vom 1. Juli die Rede gewesen.

Anfang des Jahres hatte die Stadt den Luxemburg dem Unternehmen JCDecaux eine neue Lizenz vergeben, um das Fahrradleihsystem «vel’oh!» zu betreiben. Der neue Vertrag sieht vor, dass die Fahrräder künftig alle mit Elektro-Antrieb ausgerüstet sein müssen. Luxemburg wird damit die erste Stadt in Europa, die auf E-Bikes setzt. Die Kunden dürfte es freuen: Die steilen Straßen zwischen Unter- und Oberstadt lassen sich mit Elektromotor deutlich gemütlicher überwinden.

Lieferung rechtzeitig zur Mobilitéitswoch

«Es ist bedauerlich, aber wir haben auf diese Lieferverzögerung keinen Einfluss», erklärt DP-Mobilitätsschöffe Patrick Goldschmidt. «JCDecaux hat uns vorgewarnt, dass es Engpässe bei einem Batterielieferanten gibt. Ursprünglich war von einer Lieferung im Oktober die Rede. Aber wir haben uns sehr darum bemüht, sie im September zu bekommen. In diesem Monat findet die Mobilitéitswoch statt. Es wäre unpassend, wenn die Fahrräder zu diesem Zeitpunkt noch nicht hier wären.»

Insgesamt sollen 1000 E-Bikes im öffentlichen Raum aufgestellt werden. «Neben der Stadt Luxemburg machen auch andere Gemeinden mit: Hesperingen, Strassen, Bartringen, Leudelingen, Walferdingen und Niederanven.»

Insgesamt werden 95 Leihstationen neu errichtet und die alten ersetzen. Die Hälfte wird Mitte September in Betrieb gehen und der Rest zwei Wochen später.

(Gaël Padiou/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Strongarm am 26.06.2018 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    E-bikes braucht der richtige Radfahrer nicht. Das ist nur was für 3tes Alter und Warmduscher !

  • TIPPESCH am 26.06.2018 10:21 Report Diesen Beitrag melden

    YO dat ass awer erm tip-each. TIPPESCH

    einklappen einklappen
  • Gru am 26.06.2018 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bäi deem fréieren 1 .Scheffen vun déi Gréng der Madamme Tanson wir daat nëtt passéiert ! Typësch DP ;-(

Die neusten Leser-Kommentare

  • Paul Panther am 27.06.2018 09:11 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Problem, wer braucht schon ein Velo im Sommer. Ab September / Oktober reicht völlig, dann gerne schon mit Winterreifen. Gratulation JCD zur gewonnenen Ausschreibung!

  • Gru am 26.06.2018 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bäi deem fréieren 1 .Scheffen vun déi Gréng der Madamme Tanson wir daat nëtt passéiert ! Typësch DP ;-(

  • Strongarm am 26.06.2018 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    E-bikes braucht der richtige Radfahrer nicht. Das ist nur was für 3tes Alter und Warmduscher !

  • TIPPESCH am 26.06.2018 10:21 Report Diesen Beitrag melden

    YO dat ass awer erm tip-each. TIPPESCH

    • Moriarty am 26.06.2018 13:51 Report Diesen Beitrag melden

      lol! Wéi fréier (an der DDR), do huet een och missten 10 Joer op seng Maschinn waarden... Wat gëtt dat eréischt, wann jiddereen een Elektro-Auto/Vëlo wëll/muss hunn, wann elo schonns bei 1.000 Vëlo'en et en Batterie-Enkpass gëtt...

    einklappen einklappen