In Luxemburg

06. Januar 2017 16:08; Akt: 06.01.2017 19:22 Print

Freie Bus-​​ und Bahnfahrt für Studenten

LUXEMBURG – Sie haben lange gefordert – jetzt gibt Verkehrsminister Bausch endlich nach: Die Studenten dürfen ab dem nächsten Semester umsonst mit Bus und Bahn fahren.

storybild

Die Luxemburger Studenten müssen bald nicht mehr für Busse und Bahnen zahlen. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Luxemburger Studenten dürfen in Zukunft – wie die Schüler – kostenlos die öffentlichen Transportmittel nutzen. Das erklärten Hochschulminister Mark Hansen und Verkehrsminister François Bausch am Freitag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz. Die beiden Minister hatten zuvor ein Treffen mit der Jugendorganisation des LCBB und der Studentenvereinigung ACEL, die die Freikarte für ihre Kommilitonen seit Jahren forderten.

Die Studenten sollen eine individuelle mKaart bekommen – wenn sie jünger als 30 sind und nachweisen, dass sie an der Universität eingeschrieben sind. Ob sie in Luxemburg oder an einer anderen Hochschule studieren, ist laut dem Minister egal. Die Regelung gilt ab dem Beginn des nächsten Semesters, also ab August 2017. Die Jumbokaart ist eine Jahreskarte, mit der alle öffentlichen Verkehrsmittel in Luxemburg genutzt werden dürfen.

Die Kosten betragen laut Bausch 500.000 Euro pro Jahr. Da auch Studenten, die an ausländischen Universitäten studieren, von der Regelung betroffen sind, könnten rund 25.000 junge Menschen von ihr profitieren. «Es gibt viele Studenten, die ins Ausland gegangen sind, aber regelmäßig nach Luxemburg zurückkehren», sagt Laurent Heyder, Vizepräsident der ACEL. «Sie kommen in den Ferien oder für ein Praktikum zurück. Es ist schön, dass sie auch berücksichtigt werden.»

(Jérôme Wiss/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mephisto am 06.01.2017 18:59 Report Diesen Beitrag melden

    Dann bleibt den Studenten ja mehr Taschengeld um in den Rives de Clausen zu chillen.Mega, super, cool.

  • Studentus am 06.01.2017 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    Müssen wir den jetzt noch bis August Schwarz fahren oder wie ?

  • K1000 am 06.01.2017 19:50 Report Diesen Beitrag melden

    Noch schöner ist dass der grösste Teil der Studenten bereits ein eigenes Auto besitzt und dem Herrn Bausch auf seine mKart kackt !!

Die neusten Leser-Kommentare

  • K1000 am 06.01.2017 19:50 Report Diesen Beitrag melden

    Noch schöner ist dass der grösste Teil der Studenten bereits ein eigenes Auto besitzt und dem Herrn Bausch auf seine mKart kackt !!

  • Mephisto am 06.01.2017 18:59 Report Diesen Beitrag melden

    Dann bleibt den Studenten ja mehr Taschengeld um in den Rives de Clausen zu chillen.Mega, super, cool.

  • Studentus am 06.01.2017 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    Müssen wir den jetzt noch bis August Schwarz fahren oder wie ?

  • Jang am 06.01.2017 16:28 Report Diesen Beitrag melden

    En erëm Subsiden déi haaptsächlech u Frontalierskanner ginn!

    • Pascal am 07.01.2017 16:37 Report Diesen Beitrag melden

      Absoluten Quatsch. Virwaat sollen Frontalierskanner mat Bunn a Bus zu Letzebuerg erem fuhren? Iwwerleet emol befiir Dier eps schreiwt.

    einklappen einklappen