Urlaub in Frankreich

13. August 2018 14:35; Akt: 13.08.2018 15:10 Print

Großherzogliches Paar diniert mit den Macrons

LUXEMBURG - Das Großherzogliche Paar wurde von Emmanuel und Brigitte Macron am Sonntagabend im Fort von Brégançon empfangen.

storybild

Der französische Präsident ist seit Anfang August im Fort Brégançon im Urlaub. (Bild: AFP/Pascal Guyot)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Emmanuel und Brigitte Macron empfingen Großherzog Henri von Luxemburg und seine Frau am Sonntagabend im Fort de Brégançon und gingen dann mit dem großherzoglichen Paar auf ihrem nahe gelegenen Grundstück essen. Um die zwei Kilometer vom Fort zum Grundstück zurück zu legen, stiegen die Macrons gemeinsam mit Henri und Maria in «das Elektroauto des Großherzogs von Luxemburg, der um Umweltfragen besorgt ist», teilte der Elysée-Palast.

Seit 1945 ist es Tradition, dass die französischen Staatschefs in Fort Brégançon mit ihren engen Nachbarn zu Abend essen. Der Sarrazine-Turm, der sich an der Küste gegenüber der Festung befindet ist noch immer in Besitz der luxemburgischen, großherzoglichen Familie. Der Großherzog wurde bereits am 19. März im Elysée von Präsident Macron empfangen, dem ersten Staatsbesuch eines luxemburgischen Herrschers seit 40 Jahren.

Wie jeden Sommer verbringt die Großherzogliche Familie ihren Urlaub in ihrer Residenz in Cabasson. Am vergangenen Mittwoch veröffentlichte der Großherzogliche Hof eine Reihe von Fotos aus ihrem Frankreich-Urlaub.

Bildstrecke: Großherzogliche Familie im Frankreich-Urlaub

(L'essentiel/afp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.