Uno

19. August 2018 11:32; Akt: 19.08.2018 11:33 Print

Jean Asselborn erinnert sich an Kofi Annan

LUXEMBURG — Der luxemburgische Außenminister reagiert auf den Tod des ehemaligen UN-Generalsekretärs und zollt dem Diplomaten Tribut.

storybild

Jean Asselborn bei einem Treffen von Kronprinz Guillaume de Luxembourg und Kofi Annan im Jahr 2005. (Bild: AFP/Stan Honda)

Zum Thema

«Die Arbeit von Kofi Annan war ein Aushängeschild für die Achtung der Menschenrechte und der Grundwerte der Menschheit», sagte der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn am Sonntag. Er würdigte den ghanaischen Diplomaten, der am Samstag im Alter von 80 Jahren starb und von 1997 bis 2007 die Vereinten Nationen geleitet hatte.

«Mit dem Tod von Kofi Annan verliert die Menschheit einen Mann von Wert, einen guten Mann, einen würdigen Mann», so Asselborn. Für ihn war Kofi Annan «ein echter Staatsmann», den er im September 2004 zum ersten Mal treffen durfte.

Insbesondere lobt Asselborn sein grundlegendes Ziel der Milleniums-Entwicklungsziele und erinnert an das Motto des Diplomanten: «Es gibt keine Sicherheit ohne Entwicklung und es gibt keine Entwicklung ohne Sicherheit und auch nicht ohne die Achtung der Menschenrechte und der Rechtsstaatlichkeit». Kofi Annan, so Jean Asselborn, «verkörperte die Uno mit all ihren Stärken und Schwächen».

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Léon am 19.08.2018 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Beaucoup de personnes ont côtoyé kofi annan mais reste discrète contrairement à Asselborn qui fait de la publicité avant les élections.

  • Phil am 19.08.2018 22:19 Report Diesen Beitrag melden

    Zitat: "Für ihn (Jean Asselborn) war Kofi Annan «ein echter Staatsmann»... Jo, ganz am Contraire zum J.A. deen am Prinzip näischt weider ass wéi en drëttklassegen Lokalpolitiker an engem klëngen Ländchen wat sech am globalen politeschen Verglach am Promilleberäich bewegt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Phil am 19.08.2018 22:19 Report Diesen Beitrag melden

    Zitat: "Für ihn (Jean Asselborn) war Kofi Annan «ein echter Staatsmann»... Jo, ganz am Contraire zum J.A. deen am Prinzip näischt weider ass wéi en drëttklassegen Lokalpolitiker an engem klëngen Ländchen wat sech am globalen politeschen Verglach am Promilleberäich bewegt.

  • Léon am 19.08.2018 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Beaucoup de personnes ont côtoyé kofi annan mais reste discrète contrairement à Asselborn qui fait de la publicité avant les élections.