Neue CD

09. Mai 2017 14:18; Akt: 09.05.2017 14:18 Print

Junge für luxemburgische Musik begeistern

LUXEMBURG – Das Europäische Chorinstitut (INECC) will das musikalische Erbe des Großherzogtum durch eine CD fördern.

storybild

Auf der CD sind 15 modernisierte Versionen luxemburgischer Lieder. (Bild: Editpress)

Zum Thema

«Wenn wir junge Leute fragen, ob sie luxemburgische Lieder kennen oder singen, lachen sie uns aus», sagt Chantal Grandclair, Direktor des Europäischen Instituts für Chorgesang (INECC). Darum entschied sich INECC, Liedern, die zum luxemburgischen musikalischen Erbe gehören, eine zweite Jugend zu geben. Durch einen Chor von 25 Sängern. «Das Ziel ist, wieder Interesse zu wecken, das der lokalen Musik manchmal verloren geht.»

Die CD enthält 20 Tracks, darunter fünfzehn zeitgenössische Songs, die von den Komponisten Ivan Boumans, Jean-Marie Kieffer, Jean-Paul Majerus und Georges Urwald modernisiert wurden, ergänzt um neue Kreationen. «Es ist uns wichtig, dass die jüngeren Generationen das luxemburgische Lied wieder schätzt», fügt Chantal Grandclair hinzu.

Die CD, die zunächst bei der INECC und in ihren Zweigstellen erhältlich ist, wird zum Preis von 15 Euro verkauft. Sie enthält auch eine Booklet mit Übersetzungen der Texte ins Französische.

(Yannis Bouaraba/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Philantrophe am 09.05.2017 15:41 Report Diesen Beitrag melden

    Dat sinn déi Aktiounen bei der ech denken dass d'EU awer nach e puer gutt Säiten huet, an net nëmmen Geld, Muecht , Lobbying ....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Philantrophe am 09.05.2017 15:41 Report Diesen Beitrag melden

    Dat sinn déi Aktiounen bei der ech denken dass d'EU awer nach e puer gutt Säiten huet, an net nëmmen Geld, Muecht , Lobbying ....