In Luxemburg

15. März 2018 07:01; Akt: 15.03.2018 09:13 Print

Krankenhaus-​​Parkplätze werden bald billiger

LUXEMBURG – In Robert-Schuman-Krankenhäusern sollen die Parkgebühren für Patienten und Besucher gesenkt werden. Das fordert der Luxemburger Verbraucherverband ULC.

storybild

Die Kosten für Krankenhausparkplätze könnten bereits Ende März drastisch fallen. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach Angaben des Luxemburger Verbraucherverbandes ULC kosten die Parkplätze der Robert-Schuman-Kliniken Patienten und ihre Besucher «neun Euro für drei Stunden und 27 Euro oder mehr für Tagestickets». Diese «erschreckend hohen Gebühren» hat die ULC dazu veranlasst zu intervenieren. Möglicherweise sinken die Kosten für die Parkplätze «noch vor Ende März».

«Diese Situation ist nicht ideal», sagten auch führende Angestellte der Klinik im Februar. Sie erklärten diese Kosten durch die Immobilienpreise und die Tatsache, dass Krankenhausparkplätze weder vom Staat noch vom Nationalen Gesundheitsfonds finanziell unterstützt würden. Sie müssen sich deshalb «selbst finanzieren und gleichzeitig die Kosten bei mangelnder Auslastung tragen».

«Einheitliche Preispolitik»

Nun soll sich das jedoch ändern. «Die Robert-Schuman-Kliniken haben sich verpflichtet, die Tarife für verschiedene Tageszeiten und am Wochenende zu senken», so ein Sprecher der ULC. Und auch vonseiten der Robert-Schuman-Kliniken heißt es, ein «neuer Plan» sei in Arbeit. Konkrete Zahlen werden allerdings nicht genannt.

Das Gesundheitsministerium hat zwar selbst keinen Einfluss auf diese Tarife, wünscht sich laut eines Schreibens von Gesundheitsministerin Lydia Mutsch jedoch «eine harmonische Lösung». Dieses Schreiben ist an den Krankenhausverband adressiert. Darin ist von einer «einheitlichen Preispolitik» die Rede.

(NC/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • de kritiker am 15.03.2018 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was keiner weiß oder vermutet ist und zwar sicher, dass die Parkplätze zb Kierchbierg den Nonnen oder Bistum gehören und die diese Preispolitik betreibt meine lieben Freunde der Sonne. So siehts aus und nicht anders.

  • Red Dwarf am 15.03.2018 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    Die Preise in den Parkhäusern an den Krankenhäusern sind eine Zumutung und es ist nur richtig dass hier was getan wird. Wenn sie einmal ein Familienmitglied haben welches auf der Intensivstation liegt und während 2 Wochen die Lage so ist dass keiner weiß ob diese Person überlebt oder nicht, dann versucht man halt die meiste Zeit an der Seite vom Bett der Person zu verbringen und ihr irgendwie Mut zuzureden. Diese Situation ist schon schwierig genug zu verkraften; dass man dann noch zusätzlich 380Euro Parking löhnen muss, das ist eine wahre Zumutung und eine Frechheit von den Betreibern.

    einklappen einklappen
  • Sonneblum am 15.03.2018 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    Betrifft dies auch die Parkingkosten am Wochenende auf Kirchberg in den Strassen unmittelbar beim Hospital? Es ist ja so dass nur das Parken in den Strassen unmittelbar beim Hospital am Wochenende nicht kostenlos ist, so dass man davon ausgehen kann dass sich die Gemeinde auch an den Besuchern bereichern will!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • de kritiker am 15.03.2018 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was keiner weiß oder vermutet ist und zwar sicher, dass die Parkplätze zb Kierchbierg den Nonnen oder Bistum gehören und die diese Preispolitik betreibt meine lieben Freunde der Sonne. So siehts aus und nicht anders.

  • Red Dwarf am 15.03.2018 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    Die Preise in den Parkhäusern an den Krankenhäusern sind eine Zumutung und es ist nur richtig dass hier was getan wird. Wenn sie einmal ein Familienmitglied haben welches auf der Intensivstation liegt und während 2 Wochen die Lage so ist dass keiner weiß ob diese Person überlebt oder nicht, dann versucht man halt die meiste Zeit an der Seite vom Bett der Person zu verbringen und ihr irgendwie Mut zuzureden. Diese Situation ist schon schwierig genug zu verkraften; dass man dann noch zusätzlich 380Euro Parking löhnen muss, das ist eine wahre Zumutung und eine Frechheit von den Betreibern.

    • Red Stuart am 15.03.2018 12:37 Report Diesen Beitrag melden

      Davon kann man krank werden. Einfach den Parkschein in die CNS einschicken zur Erstattung.

    einklappen einklappen
  • Sonneblum am 15.03.2018 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    Betrifft dies auch die Parkingkosten am Wochenende auf Kirchberg in den Strassen unmittelbar beim Hospital? Es ist ja so dass nur das Parken in den Strassen unmittelbar beim Hospital am Wochenende nicht kostenlos ist, so dass man davon ausgehen kann dass sich die Gemeinde auch an den Besuchern bereichern will!!!