Warnstufe Rot

26. Juli 2018 09:30; Akt: 26.07.2018 15:24 Print

Luxemburg erwartet heißesten Tag des Jahres

LUXEMBURG – Meteolux warnt auch am Donnerstag vor extremer Hitze. Für den Süden des Landes wurde die Warnstufe Rot verhängt.

storybild

An manchen Stellen im Süden des Landes könnte sogar die 36-Grad-Marke geknackt werden.

Zum Thema

Wie erwartet, steigt das Quecksilber am heutigen Donnerstag in Luxemburg weiter an. Die bereits seit einigen Tagen geltende orangene Warnstufe (große Hitze) wird am Donnerstagnachmittag im Süden des Landes auf die rote Warnstufe (extreme Hitze) erhöht. Das Thermometer soll ab 13 Uhr auf heiße 36 Grad Celsius steigen. Stellenweise ist sogar mit noch wärmeren Temperaturen zu rechnen. Im Norden sind Maximalwerte von bis zu 35 Grad zu erwarten.

Mögliche gesundheitliche Folgen der extremen Hitze sind Dehydrierung oder Hitzschlag. Dabei sind erhöhte Körpertemperaturen, trockene Haut, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schläfrigkeit, starker Durst, Verwirrung, Krämpfe, bis hin zu Bewusstseinsverlust keine Seltenheit. Gefährlich sind die hohen Temperaturen insbesondere für Ältere, Kinder und Menschen mit chronischen Krankheiten.

Auch am Freitag nimmt das Schwitzen kein Ende. Im ganzen Land sind Temperaturen bis 35 Grad Celsius zu erwarten. Der Ozonwert bewegt sich weiterhin in kritischer Höhe. Daher wird die Höchstgeschwindigkeit auf den Autobahnen am Donnerstag und Freitag auf 90 km/h gesenkt. Am Wochenende können wir jedoch endlich durchatmen. Das Thermometer fällt am Samstag und Sonntag bei bewölktem Himmel unter die 30-Grad-Marke und sorgt damit für eine leichte Abkühlung.

Was die Hitze mit unserem Körper macht und wie Sie sich verhalten sollten:

Bildstrecke: Tipps für Mensch und Tier: So kann Ihnen die Hitze nichts anhaben

· Schließen Sie tagsüber Rollläden, Vorhänge und Fenster und lüften Sie nachts

· Trinken Sie viel Wasser regelmäßig über den Tag (min. 1,5l Wasser pro Tag)

· Vermeiden Sie es, sich in den heißesten Stunden (11 - 21 Uhr) direkter Sonneneinstrahlung auszusetzen

· Tragen Sie Kopfbedeckung und leichte Kleidung

· Schränken Sie Ihre körperlichen Aktivitäten ein

· Aufgrund der erhöhten Ozonwerte wird dazu geraten ungewöhnliche Körpertätigkeiten und jede Aktivität an der frischen Luft zwischen 12 und 20 Uhr zu vermeiden.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.