Hitzewelle

31. Juli 2018 12:47; Akt: 31.07.2018 13:15 Print

Luxemburg gehört zu den heißesten Orten Europas

LUXEMBURG – Der Sommer hat in Europa zugeschlagen. Überall herrschen warme bis extrem heiße Temperaturen. Auch Luxemburg gehört derzeit zu den Temperatur-Spitzenreitern.

storybild

In Luxemburg, Tschechien und Deutschland ist es aktuell besonders heiß. (Bild: Screenshot: wetter.de)

Zum Thema

Wer sich im Winter dachte «im Sommer gehts ins Warme», der hätte wohl nicht damit gerechnet, dass er seinen Sommerurlaub gleich im heimischen Garten verbringen kann. Der Sommer hat ganz Europa im Griff. Das Großherzogtum muss sich was die Temperaturen angeht, aktuell nicht verstecken. Wie MeteoLux am Dienstag meldet, werden Werte bis zu 35 Grad Celsius erwartet.

In Zentraleuropa führt Luxemburg, zusammen mit Deutschland und Tschechien, die Spitzenreiter-Tabelle an. Nur gegen den Süden muss sich Luxemburg geschlagen geben. Teile in Portugal und Spanien kommen aktuell auf satte 41 Grad.

So sollten sie sich bei extremer Hitze verhalten

Mögliche gesundheitliche Folgen der extremen Hitze sind Dehydrierung oder Hitzschlag. Dabei sind erhöhte Körpertemperaturen, trockene Haut, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schläfrigkeit, starker Durst, Verwirrung, Krämpfe, bis hin zu Bewusstseinsverlust keine Seltenheit. Gefährlich sind die hohen Temperaturen insbesondere für Ältere, Kinder und Menschen mit chronischen Krankheiten.

Bildstrecke: Tipps für Mensch und Tier: So kann Ihnen die Hitze nichts anhaben

· Schließen Sie tagsüber Rollläden, Vorhänge und Fenster und lüften Sie nachts

· Trinken Sie viel Wasser regelmäßig über den Tag (mindestens 1,5 Liter Wasser pro Tag)

· Vermeiden Sie es, sich in den heißesten Stunden (11 – 21 Uhr) direkter Sonneneinstrahlung auszusetzen

· Tragen Sie Kopfbedeckung und leichte Kleidung

· Schränken Sie Ihre körperlichen Aktivitäten ein

· Aufgrund der erhöhten Ozonwerte wird dazu geraten ungewöhnliche Körpertätigkeiten und jede Aktivität an der frischen Luft zwischen zwölf und 20 Uhr zu vermeiden.

(chb/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.