Deutschland

27. März 2017 09:51; Akt: 27.03.2017 12:18 Print

Luxemburger mit Lambo, aber ohne Lappen unterwegs

BRANDENBURG/LUXEMBURG - Deutsche Polizisten zogen am Sonntag einen Luxemburger in einem Luxusschlitten aus dem Verkehr. Bei der Kontrolle erlebten sie eine Überraschung.

storybild

Dem Luxemburger wurde die Weiterfahrt mit seinem Lamborghini untersagt. (Bild: Polizei Brandenburg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Polizei im deutschen Bundesland Brandenburg hat am Sonntag die illegale Spritztour eines 54-jährigen Luxemburgers gestoppt. Der Fahrer war gerade mit seinem Lamborghini Aventador auf der Autobahn A 24 unterwegs, als er etwa 60 Kilometer nordwestlich Berlin in eine Kontrolle geriet. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer des Boliden derzeit keine Fahrerlaubnis besitzt, wie die Zeitung Märkische Allgemeine online berichtet

Die deutschen Polizisten erfuhren auf Nachfrage bei den Kollegen in Luxemburg, dass der selbe Lamborghini-Fahrer erst vergangene Woche wegen Raserei angehalten worden war. Er hatte am 20. März um 53 km/h zu viel auf dem Tacho und bekam daraufhin ein Fahrverbot auferlegt. Bei der Kontrolle in Brandenburg musste der Luxemburger deshalb mehrere hundert Euro an Sicherheitsleistung hinterlegen. Seinen «Lambo» musste er vorerst auf der Autobahnraststätte Linumer Bruch stehen lassen. Wie der Verkehrssünder seine Reise fortsetzte, ist nicht bekannt.

Luxemburger machen immer wieder als Raser in Deutschland Schlagzeilen. Im März 2016 crashte ein 53-Jähriger Luxemburger nahe Jena ebenfalls einen Lamborghini – und fuhr dann ohne Fahrzeugverkleidung 200 Kilometer weiter. Ein Monat später handelte sich ein Fahrer aus dem Herzogtum (sic!) beim sogenannten «Blitzmarathon» ein dickes Bußgeld ein. Den Strafzettel erhielt der Mann vom Polizeichef persönlich überreicht.

(jt/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Blacki am 27.03.2017 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    Kann es nicht durch Zufall ,derselbe Fahrer sein ,denn wenn er im März 2016 ja 53 Jahre alt war und jetzt ja 54 Jahre ,vielleicht bringen Ihm Lamborghinis ja Unglueck !!!

  • Klot am 27.03.2017 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    Ui, 3 Lëtzebuerger an Däitschland ze schnell gefuer... A wei ass et wuel deen anere Wee??

  • Wagner ,Christian am 27.03.2017 17:39 Report Diesen Beitrag melden

    Privatjet. , Coming Home

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Klot71 am 28.03.2017 12:17 Report Diesen Beitrag melden

    Ann China ass graad een Saack Reis emgefall....

  • Jenny Klein am 28.03.2017 07:25 Report Diesen Beitrag melden

    Lamborghini beschlagnamen, da wéess en waat en dovun huet !

  • Wagner ,Christian am 27.03.2017 17:39 Report Diesen Beitrag melden

    Privatjet. , Coming Home

    • KeeLambo am 28.03.2017 11:13 Report Diesen Beitrag melden

      Deen hat just den Family Office zu Letzebuerg , a well hien genuch Goss hat , huet en och d'Nationalitéit kritt....

    einklappen einklappen
  • Klot am 27.03.2017 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    Ui, 3 Lëtzebuerger an Däitschland ze schnell gefuer... A wei ass et wuel deen anere Wee??

  • Blacki am 27.03.2017 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    Kann es nicht durch Zufall ,derselbe Fahrer sein ,denn wenn er im März 2016 ja 53 Jahre alt war und jetzt ja 54 Jahre ,vielleicht bringen Ihm Lamborghinis ja Unglueck !!!